Urlaub auf See

Kreuzfahrt-News: Mehr Mittelmeer-Reisen bei Costa und MSC

+
Die "MSC Seaview" geht auf Reisen: Das neue Kreuzfahrtschiff ist in diesem Sommer im Mittelmeer unterwegs. Foto: Ivan Sarfatti/MSC

Die Kreuzfahrtreedereien bauen ihr Angebot aus. MSC setzt etwa ein neues Kreuzfahrtschiff auf dem Mittelmeer ein. Auch die "Costa Fortuna" wird demnächst in Europa unterwegs sein. Die News im Überblick:

Kreuzfahrtschiff "MSC Seaview" fährt jetzt im Mittelmeer

MSC schickt sein neues Kreuzfahrtschiff "MSC Seaview" auf Reisen. Der Neubau bietet Platz für maximal 5179 Passagiere und verbringt seine Premierensaison in diesem Sommer im westlichen Mittelmeer. Heimathäfen sind nach Angaben der Reederei Genua, Marseille und Barcelona. Auch Neapel, Messina und Malta werden angelaufen. Im Winter 2018/19 fährt das Schiff in Brasilien. Gebaut wurde das zweite Schiff der Seaside-Generation ebenfalls in der italienischen Fincantieri-Werft. Eine Besonderheit der "MSC Seaview" ist die komplett umlaufende Promenade, auf der es auch Restaurants und Sportangebote gibt. Das Vorgängerschiff, die "MSC Seaside", fährt seit Dezember 2017.

Costa holt Kreuzfahrtschiff aus Asien zurück

Die italienische Reederei Costa holt eines ihrer Kreuzfahrtschiffe aus Asien zurück nach Europa: Die "Costa Fortuna" wird ab März 2019 auf einwöchigen Seereisen im Mittelmeer ab Genua unterwegs sein, wie die Reederei mitteilt. Das Schiff wurde 2003 fertiggestellt. Viele Reedereien lassen Kreuzfahrtschiffe für den chinesischen Markt bauen, weil dort das Wachstum besonders hoch ist.

Tui Cruises führt Spitzen-Verpflegungspaket auf allen Schiffen ein

Tui Cruises führt auf allen Schiffen der Flotte ein Verpflegungspaket ein, das alle aufpreispflichtigen Getränke und Speisen inkludiert. Das Paket "Die ganz große Freiheit" sei bereits getestet worden und komme nun für alle sechs Schiffe, wie die Reederei mitteilt. Enthalten sind zum Beispiel auch Champagner und die Gerichte in den Aufpreis-Restaurants "Hanami" und "Surf & Turf Steakhouse". Verfügbar ist das Paket nur kabinenweise und erstmals auf Kreuzfahrten im August. Auf einer Sieben-Tage-Fahrt kostet es 413 Euro, auf einer elftägigen Reise 484 Euro pro Person.

Phuket bekommt neues Kreuzfahrt-Terminal

Die thailändische Insel Phuket bekommt ein neues Kreuzfahrt-Terminal. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf den zuständigen Hafenmanager Wanlop Pongluengtham. In der ersten Phase werde ein 900 Quadratmeter großes Passagier-Terminal gebaut, um zwei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig abfertigen zu können. Der Ausbau soll innerhalb von 18 Monaten fertiggestellt werden. In den weiteren Phasen folgen Restaurants und Shops, ein Konferenzzentrum und Luxushotels direkt am Hafen. Ebenfalls geplant ist eine Vertiefung des Hauptkanals von 8 auf 12 Meter innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Bericht The Thaiger

Bericht The Nation

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine "Kloake" mehr: "Schönsten Insel der Welt" endlich wieder geöffnet

Eine bei Urlaubern sehr beliebte Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Die Insel war wegen massiver Umweltprobleme im April geschlossen worden.
Keine "Kloake" mehr: "Schönsten Insel der Welt" endlich wieder geöffnet

Frau bringt mit Aktion im Flugzeug Passagiere an den Rand des Ekels

Urlaub ist gebucht, Koffer sind gepackt und Sie sitzen endlich im Flugzeug. Doch schnell wird die Vorfreude getrübt - durch Sitznachbarn, die völlig schamlos sind.
Frau bringt mit Aktion im Flugzeug Passagiere an den Rand des Ekels

Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew

Der Platz in einem Flugzeug ist begrenzt. Passagiere tun sich also manchmal nicht ganz leicht, sich zu entspannen. Doch ein Knopf schafft Abhilfe - nur nicht für die …
Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew

Absolute Sensation: Wikingerschiff aus der Eisenzeit in Norwegen aufgetaucht

Irre: Archäologen haben in der Nähe der südnorwegischen Stadt Halden in Norwegen im Boden Spuren eines Wikingerschiffs aus der Eisenzeit entdeckt.
Absolute Sensation: Wikingerschiff aus der Eisenzeit in Norwegen aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.