"Familienorientiertes Unternehmen"

Nach Vorfällen: Kreuzfahrtlinie hat jetzt genug - "anstößige" Kleidung verboten

Welche Kleidung ist auf der Kreuzfahrt angemessen? (Symbolbild)
+
Welche Kleidung ist auf der Kreuzfahrt angemessen? (Symbolbild)

Wer auf einer Kreuzfahrt von Carnival Cruise bestimmte Kleidung trägt, der wird künftig in die Röhre gucken - eine Regelung sieht einen neuen Dresscode vor.

  • Carnival Cruise hat seine Richtlinien im Hinblick auf den Dresscode aktualisiert.
  • "Anstößige" Kleidung sowie Accessoires sind auf den Kreuzfahrtschiffen der Linien verboten.
  • Was das für Passagiere genau bedeutet, erfahren Sie hier.

Dresscode auf Kreuzfahrt: Carnival Cruise Line mit Kleidungsverbot

Carnival Cruise hat vor Kurzem Richtlinien bezüglich des Dresscodes an Bord aktualisiert. Darin werden nun "anstößige" Kleidung und Accessoires auf den Kreuzfahrtschiffen verboten. Im Detail zählen zu dem Verbot Kleidung oder Accessoires mit Bildern, die Nacktheit, Schimpfwörter oder anstößige Anspielungen zeigen.

"Unsere Besatzung ist nicht an Bord, um die Bekleidungspolizei zu sein", erklärte der Sprecher von Carnival Cruise, Vance Gulliksen, gegenüber dem Portal Fox News. "Wir haben bereits einige grundlegende Bekleidungsrichtlinien eingeführt und unsere Gäste respektieren sie und verstehen, dass wir ein familienorientiertes Unternehmen sind."

Den Gästen sei es zudem verboten, Kleidung oder Accessoires zu tragen, die negative ethnische oder rassistische Kommentare, Hass oder Gewalt fördern würden. "Bei Carnival", so Gulliksen weiter, "wollen wir sicherstellen, dass sich alle unsere Gäste wohl fühlen, wenn sie mit uns reisen, und dazu gehört auch, dass sie sich nicht in der Nähe von Gästen aufhalten, die Kleidung mit unpassenden Bildern oder unangemessener Sprache tragen."

Video: Eventreisen enorm wichtig für die Kreuzfahrtindustrie

Lesen Sie hier: Warum Schinken auf der Kreuzfahrt für manche Passagiere zum Verhängnis werden kann.

Dresscode auf Kreuzfahrt: Crew schickt Gäste zum Umziehen

Laut Gulliksen "kam diese Änderung zustande, nachdem in den Medien über einige Vorfälle in anderen Reisebranchen berichtet wurde, bei denen Kunden Kleidung mit sehr bedrohlichen Botschaften trugen. Das löste eine Diskussion darüber aus, wie wir auf eine solche Situation vorbereitet sind und wie wir mit den Gästen und der Crew verfahren müssen. Aber wir gehen nicht davon aus, dass dies ein Thema an Bord sein wird." Passagiere würden im Falle von der Crew gebeten, sich umzuziehen, sollte ihre Kleidung gegen die Richtlinien verstoßen.

Die Website des Unternehmens führt den vollständigen Dresscode auf. Dort heißt es: "Von allen Gästen wird erwartet, dass ihre Kleidung und Accessoires respektvoll gegenüber den anderen Gästen sind. Insbesondere sollten die während der Kreuzfahrt getragenen Gegenstände keine Botschaften enthalten, die als beleidigend angesehen werden können oder Nacktheit, Gotteslästerung, sexuelle Anspielungen oder Anregungen enthalten. Darüber hinaus sollten Kleidung und Accessoires keine negativen ethnischen oder rassistischen Kommentare oder Hass oder Gewalt in irgendeiner Form fördern."

Auch interessant: "Mann über Bord": So sollten Sie auf der Kreuzfahrt auf keinen Fall reagieren.

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen.
Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen. © Andrea Warnecke
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen.
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen. © Hurtigruten
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben.
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben. © Juanjo Martinez
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird.
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird. © Juanjo Martinez
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises.
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises. © Andrea Warnecke
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten.
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten. © Hurtigruten
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen.
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen. © Philipp Laage
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig.
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig. © Verena Wolff
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start.
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start. © Hurtigruten
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien.
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien. © Andrea Warnecke

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesregierung hebt Reisewarnung für Türkei teilweise auf

Was die türkische Regierung seit Wochen einfordert, ist jetzt Wirklichkeit: Die Bundesregierung hat grünes Licht für Urlaubsreisen an die türkische Westküste gegeben.
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Türkei teilweise auf

Rückkehr aus Risikogebiet: Für Reisende wird demnächst der Corona-Test zur Pflicht

Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss für 14 Tage in die Quarantäne. Noch diese Woche soll der Corona-Test zur Pflicht werden.
Rückkehr aus Risikogebiet: Für Reisende wird demnächst der Corona-Test zur Pflicht

Corona-Risikogebiete: Vor der Einreise in diese Länder warnt das Auswärtige Amt

Für Reise-Fans ist es schwierig, die aktuelle Lage um das Coronavirus zu überblicken. In der Übersicht sehen Sie, welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind.
Corona-Risikogebiete: Vor der Einreise in diese Länder warnt das Auswärtige Amt

Urlaub in Risikogebieten: Reisewarnung für Türkei teilweise aufgehoben

Wer Urlaub im Risikogebiet macht, muss sich an deutschen Flughäfen direkt auf das Coronavirus testen lassen. Die Reisewarnung für die Türkei wurde jetzt teilweise …
Urlaub in Risikogebieten: Reisewarnung für Türkei teilweise aufgehoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.