Verschiedene Gerichte essen

So kurios verhalten sich Piloten - zum Schutz der Passagiere

+
Piloten haben's auch nicht immer leicht: Sie müssen sicherheitshalber einiges beachten. Auch wenn es kurios klingt.

Nur kurze Zeitungsartikel und verschiedenes Essen: Piloten müssen sehr viel über sich "ergehen" lassen, um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten.

Piloten müssen sehr kuriose Sicherheitsregeln beachten. Angeblich, um die Passagiere nicht unnötig in Gefahr zu bringen – doch sogar beim Lesen und beim Essen sind sie teils stark eingeschränkt.

Seltsame Sicherheitsrichtlinien für Piloten - zum Schutz der Passagiere?

Da ein Flugzeug meist von zwei Piloten gesteuert wird, ist es erlaubt, in der Luft zu lesen. Allerdings dürfen es laut der Huffingtonpost nur Zeitungen sein – der Grund dafür:

Kurze Artikel sind schneller gelesen und die Piloten wenden deshalb nicht so viel Aufmerksamkeit auf wie für einen seitenlangen Roman.

Schließlich müssen sie schnell reagieren und hochkonzentriert sein, falls es doch mal zu Komplikationen kommen sollte.

Witzig: Das prüfen Piloten im Flugzeug sofort, wenn sie selbst nur Passagiere sind.

Piloten bekommen dasselbe Essen wie Passagiere - aber mit einem Unterschied

Doch auch beim Essen gibt es Vorschriften: Zwar erhalten die Piloten dieselben Gerichte wie die Passagiere – doch mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Sie müssen verschiedene Gerichte serviert bekommen.

Schließlich muss der eine flugfähig bleiben und das Flugzeug sicher landen können, wenn das Essen des anderen verunreinigt ist und/oder ihm deshalb übel wird.

Im ersten Moment scheinen die Regeln an Bord vielleicht seltsam, aber sie haben einen triftigen (Hinter-)grund: die Sicherheit der Passagiere.

Passagiere bekommen so einiges nicht mit - Leichen an Bord? Gut möglich. Lesen Sie hier, wie das geht.

Auch Passagiere müssen sich an Bord entsprechend verhalten - eine Lufthansa-Angestellte verrät Tipps.

Alles rund ums Flugzeug, wie Sicherheit, Buchungstipps und Flughäfen weltweit, erfahren Sie hier in unserem großen Flugratgeber.

jp

Was die Flugzeug-Modelle der Zukunft den Reisenden bringen

Wohin soll es gehen? Die neuen Flugzeugmodelle der Zukunft ermöglichen teilweise ganz neue Routen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Wohin soll es gehen? Die neuen Flugzeugmodelle der Zukunft ermöglichen teilweise ganz neue Routen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa © Klaus-Dietmar Gabbert
Die A320neo-Familie von Airbus ist zwar nicht so groß, schafft aber dennoch Strecken von Deutschland an die Ostküste der USA. Foto: Airbus/dpa
Die A320neo-Familie von Airbus ist zwar nicht so groß, schafft aber dennoch Strecken von Deutschland an die Ostküste der USA. Foto: Airbus/dpa © Airbus
Der A321neo von Airbus kann für Interkontinental-Flüge etwa in die USA eingesetzt werden - in der Konfiguration Long Range (Langstrecke) mit Platz für mehr Treibstoff. Foto: Airbus/dpa
Der A321neo von Airbus kann für Interkontinental-Flüge etwa in die USA eingesetzt werden - in der Konfiguration Long Range (Langstrecke) mit Platz für mehr Treibstoff. Foto: Airbus/dpa © Airbus
Der Airbus A350 soll in seiner ULR-Variante (Ultra Long Range) Nonstop-Flüge zwischen Europa und Australien ermöglichen. Foto:
Der Airbus A350 soll in seiner ULR-Variante (Ultra Long Range) Nonstop-Flüge zwischen Europa und Australien ermöglichen. Foto: © Airbus
Die Einführung des Airbus A380 glich einer kleinen Revolution am Himmel - mehr als 600 Passagiere kann das durchgängig zweistöckige Flugzeug fassen. Foto: Airbus/dpa
Die Einführung des Airbus A380 glich einer kleinen Revolution am Himmel - mehr als 600 Passagiere kann das durchgängig zweistöckige Flugzeug fassen. Foto: Airbus/dpa © Airbus
Die Baureihe 737 Max von Boeing ist deutlich kleiner als die Riesenflugzeuge und schafft dennoch Strecken von Europa über den Atlantik - so werden ganz neue Routen möglich, die sich von der Auslastung her mit großen Maschinen nicht lohnen. Foto: Matthew Thompson/Boeing/dpa
Die Baureihe 737 Max von Boeing ist deutlich kleiner als die Riesenflugzeuge und schafft dennoch Strecken von Europa über den Atlantik - so werden ganz neue Routen möglich, die sich von der Auslastung her mit großen Maschinen nicht lohnen. Foto: Matthew Thompson/Boeing/dpa © Matthew Thompson
Die 747-8 von Boeing ist auch als Jumbo Jet bekannt. Foto: Boeing/dpa
Die 747-8 von Boeing ist auch als Jumbo Jet bekannt. Foto: Boeing/dpa © Boeing
Mit der Boeing 777-200LR fliegt Qatar Airways die Route von Doha nach Auckland - bislang der längste Flug der Welt. Foto: Boeing/dpa
Mit der Boeing 777-200LR fliegt Qatar Airways die Route von Doha nach Auckland - bislang der längste Flug der Welt. Foto: Boeing/dpa © Boeing

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit

Der Platz in einem Flugzeug ist begrenzt. Gerade für größere Menschen kann das zum Problem werden. Ein geheimer Knopf kann jedoch für mehr Beinfreiheit sorgen.
Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit

Königin der Seerosen wird nachts von Menschen bestäubt

Stacheln? An einer Seerose? Nach zwölf Jahren Pause können sich Besucher des Botanischen Gartens Berlin wieder von einer der weltweit wichtigsten …
Königin der Seerosen wird nachts von Menschen bestäubt

Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst

Sie sind das lange Warten am Gepäckband an Flughäfen leid? Dann können Sie jetzt aufatmen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihren Koffer immer zuerst.
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst

Da kommt keine Langeweile auf: Freizeit-Tipps für die Ferien

Das ganze Jahr freut man sich auf die Sommerferien - doch kaum sind sie da, fehlen gute Ideen für die Freizeitgestaltung. Wohin mit der ganzen Zeit? Wir haben Tipps.
Da kommt keine Langeweile auf: Freizeit-Tipps für die Ferien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.