«Eurowings Discover»

Lufthansa: Neue Ferienflieger vorerst nur ab Frankfurt

Flugzeug im Landeanflug
+
Lufthansa will ab Juni mit seinem neuen Ferienflugangebot «Eurowings Discover» starten. Die ersten Langstreckenflüge für Touristen wird es zunächst nur ab Frankfurt geben.

«Eurowings Discover»: So soll künftig die neue Plattform für touristische Langstreckenflüge der Lufthansa heißen. Nun gab der Luftfahrtkonzern weitere Details bekannt.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Lufthansa-Konzern will sein neues Ferienflugangebot auf der Langstrecke zunächst nur ab Frankfurt anbieten. Der neue Flugbetrieb «Eurowings Discover» habe bereits ein Team aus 350 Mitarbeitern an Bord und soll ab Juni mit zunächst drei Jets zu touristischen Übersee-Zielen starten, wie der designierte Marketing-Chef Helmut Wölfel dem Fachmagazin «fvw» (Donnerstag) bestätigte.

Im kommenden Winterflugplan wolle man dann mit sieben Langstreckenflugzeugen unterwegs sein, wobei Flüge ab München noch nicht geplant seien. «Den Abflugort München werden wir im nächsten Winter aber höchstwahrscheinlich noch nicht sehen. Wir wollen uns jetzt nicht verzetteln und Qualität liefern», sagte Wölfel dem Fachportal.

Mit der neuen Plattform ist die Ausweitung des touristischen Angebots der Lufthansa auch in Folge der Corona-Krise verbunden. Unter dem Arbeitstitel «Ocean» war sie bereits von den Lufthansa-Piloten scharf kritisiert worden. Die bereits bestehende «Ocean GmbH» soll noch im März zur «EW Discover GmbH» umfirmiert werden. Die Fluggesellschaft Condor fürchtet erhebliche Konkurrenz und hat rechtliche Schritte eingeleitet, weil der Lufthansa-Konzern im Herbst ein langjähriges Abkommen über Zubringerflüge gekündigt hatte.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-497562/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.