Zollstation errichtet

Miniaturenpark in Brüssel reagiert auf den Brexit

Der Westminsterpalast und Big Ben bleiben zwar im Miniaturpark Mini-Europa. Doch hinzu kommt nun eine Zollstation. Foto: Mini-Europa/dpa

Im Miniaturpark Mini-Europa in Brüssel startet am 14. März die Saison. Im vergangenem Jahr waren noch die Sehenswürdigkeiten aus den bislang 28 EU-Staaten zu sehen. Doch was passiert nun mit Großbritannien?

Brüssel (dpa) - Der Brexit zwingt die Macher des Miniaturenparks Mini-Europa in Brüssel zum Handeln: Die Anlage mit Sehenswürdigkeiten aus allen bislang 28 EU-Staaten umfasst auch den Londoner Big Ben, die Festung auf den weißen Klippen von Dover und andere britische Gebäude im Maßstab 1:25.

Doch nach dem Austritt der Briten aus der Europäischen Union "müssen wir bis zur Wiedereröffnung am 14. März möglichst viel anpassen", sagte der Betreiber Thierry Meeùs.

"Wir behalten Großbritannien", kündigte Meeùs an - schließlich habe die Insel viel zur europäischen Geschichte beigetragen und Modelle wie der 12 Meter lange Westminster-Palast mit seinem 4,5 Meter hohen Glockenturm seien "beliebte Bauwerke" des Parks nahe dem Atomium. Doch wer in der Anlage von Belgien nach England gehe, komme künftig am Ärmelkanal an einer fiktiven Zollstation vorbei. Auch auf dem weiteren Weg von der britischen Insel nach Irland oder Frankreich sollen Schilder auf die veränderte Lage hinweisen, sagte Meeùs.

Die britischen Flaggen verschwinden und die Faltblätter in elf Sprachen werden ohne Zahlenangaben zu Großbritannien nachgedruckt. Vor dem Glockenturm des Big Ben bleibt eine Demonstration britischer EU-Befürworter zu sehen: "Das macht betroffen", sagte Meeùs. Immerhin hätten 48 Prozent der Briten für einen Verbleib ihres Landes in der EU gestimmt. Generell versuche der Park, europäische Geschichte zu vermitteln. Dieses Jahr thematisiere man die Epoche der Aufklärung.

Mini-Europa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreuzfahrt-Mitarbeiter spricht über Geheimnis der Kabinen: "Sie sind definitiv nicht..."

Für Passagiere ist eine Kreuzfahrt etwas Luxuriöses, ganz anders sieht es da bei der Crew aus. Ein Mitarbeiter gibt einen Einblick in die Kabinen des Personals.
Kreuzfahrt-Mitarbeiter spricht über Geheimnis der Kabinen: "Sie sind definitiv nicht..."

Reisen mal anders: Zehn Filme, die unsere Lieblingsstädte ins Wohnzimmer bringen

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Wer eine Städtereise geplant hat und nun nicht reisen kann, wird seinen Urlaub später nachholen. Bis dahin gibt es Abhilfe.
Reisen mal anders: Zehn Filme, die unsere Lieblingsstädte ins Wohnzimmer bringen

Sorgen wegen Coronavirus: Experten beantworten Urlauberfragen

Quarantäne für Einreisende, Grenzschließungen und Reisewarnungen: Innerhalb weniger Wochen hat das Coronavirus den gewohnten Alltag auf der Welt verändert.
Sorgen wegen Coronavirus: Experten beantworten Urlauberfragen

Pauschalreisende darf bei Flugverspätung am Abflugort klagen

Ein wichtiges Urteil für viele Pauschalreisende hat der Europäische Gerichtshof gesprochen. Die Richter stellen klar, wo und von wem die Urlauber bei verspäteten Flügen …
Pauschalreisende darf bei Flugverspätung am Abflugort klagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.