Über 50 weltweit

"Möge der Urlaub mit dir sein": Die besten Star-Wars-Drehorte

Fans können es kaum erwarten - am 14.12.17 kommt die achte Episode von Star Wars ins Kino. Wer so lange nicht warten will, kann jetzt die Drehorte begutachten.

Sie möchten als wahrer Star-Wars-Fan nicht so lange auf die Kinopremiere warten? Dann finden Sie heraus, auf welchen Sightseeing-Touren Sie die tollsten Star-Wars-Orte ausfindig machen können.

Um die Wartezeit zu überbrücken hat das Reiseportal Travelcircus die schönsten Drehorte der Saga zusammengestellt:

Star Wars in über 15 Ländern weltweit gedreht

Star Wars wurde in vielenLändern auf der ganzen Welt gedreht - eine Auswahl:

  • Island
  • Kroatien
  • Tunesien
  • Irland
  • China
  • Vietnam
  • Malediven
  • Bolivien
  • Thailand
  • Island
  • Schweiz
  • Guatemala

In der Weltkarte können Sie sich einen Überblick über alle Star-Wars-Drehorte weltweit verschaffen:

Star-Wars-Drehorte in Tunesien

Tunesien ist für Star-Wars-Fans ein absolutes Paradies: Die orientalische Schönheit Tunesiens inspirierte die Star-Wars-Filmemacher, eine Vielzahl entscheidender Szenen in Tozeur, Nefta, Djerba und Médénine zu drehen.

Lesen Sie hier: Diese Luxus-Trips gibt es nur jetzt für 100 Euro.

Teilweise können Sie noch heute Originalkulissen aus dem Jahr 1977 zu den Star-Wars-Filmen V-VII besichtigen. Touren durch die Wüste Tunesiens sollten nicht im Alleingang durchgeführt werden. Nehmen Sie sich daher lieber einen ortskundigen Guide mit, der Ihnen die zauberhaften Gegenden rund um die Sidi-Bouhlel-Schlucht oder auch die "Geburtsstätte" von Anakin und später Luke bei Tataouine zeigt.

Ein besonderes Bonbon für alle Star-Wars-Fans ist das Hotel Sidi Driss. Es ist frei von jeglichem luxuriösen Schnick Schnack und Sie tauchen hier direkt in die Welt der Jedi und der Sith ab.

Star-Wars-Drehorte in Dubrovnik

Fans der Fantasy-Serie Game of Thrones werden sich gerade bei diesem Drehort wundern, dass der mystische Ort auch für Star Wars VIII ausgewählt wurde. Dubrovnik ist sehr rustikal und hat noch viel von seinem urtümlichen Charme erhalten.

Wie die einzelnen Sehenswürdigkeiten genau in den Film eingebaut werden, kann man bei einer lokalen Star-Wars-Tour für rund 23€ herausfinden. Hierbei können Sie sich auf die galaktische Saga einstimmen und nebenbei auch die tollen Sehenswürdigkeiten wie die Stradun Plaza oder auch das Dominikanerkloster entdecken.

Star-Wars-Drehorte in Großbritannien

Das bewachsene Eiland des Vereinigten Königreichs bietet großartige Orte für überwältigende Star-Wars-Sequenzen. Gerade in den neuesten Teilen entdeckt man immer wieder die zauberhaften Weiden und Küstenlandschaften von Irland. Die kleine schwer zu erklimmende Insel Skellig Michael war der Drehort für die Abschlussszene von Star Wars "Das Erwachen der Macht" und diente als Kulisse für das Versteck von Luke Skywalker.

Nicht nur Star-Wars-Fans kommen bei dem Panorama voll auf ihre Kosten, sondern auch Naturliebhaber, die gerade für solche rauen Landschaften eine Schwäche haben. Hautnah könnten Sie die Szenen entweder nachempfinden indem Sie die Anlaufpunkte mit einem Mietwagen auskundschaften oder einen regionalen Eventdienstleister auswählen, um die schönsten Ecken der irischen Küste zu entdecken.

Auch interessant: Das sind die besten Wellnesshotels in Europa.

sca

Game of Thrones: Urlaub in den sieben Königreichen

Die Drehorte von Game of Thrones. © Tripadvisor
Klis, Kroatien. © Tripadvisor
Klis, Kroatien. © Tripadvisor
Klis, Kroatien. © Tripadvisor
Klis, Kroatien. © Tripadvisor
Campillo de Dueñas, Spanien. © Tripadvisor
Campillo de Dueñas, Spanien. © Tripadvisor
Campillo de Dueñas, Spanien. © Tripadvisor
Vik, Island. © Tripadvisor
Vik, Island. © Tripadvisor
Vik, Island. © Tripadvisor
Vik, Island. © Tripadvisor
Dimmuborgir, Island. © Tripadvisor
Dimmuborgir, Island. © Tripadvisor
Dimmuborgir, Island. © Tripadvisor
Dimmuborgir, Island. © Tripadvisor
Dimmuborgir, Island. © Tripadvisor
Vatnajökull National Park, Island. © Tripadvisor
Vatnajökull National Park, Island. © Tripadvisor
Vatnajökull National Park, Island. © Tripadvisor
Vatnajökull National Park, Island. © Tripadvisor
Vatnajökull National Park, Island. © Tripadvisor
Krka National Park, Kroatien. © Tripadvisor
Krka National Park, Kroatien. © Tripadvisor
Krka National Park, Kroatien. © Tripadvisor
Myvatn, Island. © Tripadvisor
Myvatn, Island. © Tripadvisor
Myvatn, Island. © Tripadvisor
Myvatn, Island. © Tripadvisor
Myvatn, Island. © Tripadvisor
Girona, Spanien. © Tripadvisor
Girona, Spanien. © Tripadvisor
Girona, Spanien. © Tripadvisor
Girona, Spanien. © Tripadvisor
Girona, Spanien. © Tripadvisor
 © Tripadvisor
Trsteno, Kroatien. © Tripadvisor
Trsteno, Kroatien. © Tripadvisor
Trsteno, Kroatien. © Tripadvisor
Trsteno, Kroatien. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor
Mdina, Malta. © Tripadvisor

Rubriklistenbild: © Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kultur-News aus Philadelphia

Eigentlich ist die US-Stadt Philadelphia mit ihrer eindrucksvollen Skyline schon an sich sehenswert. Doch Besucher treffen dort auch auf ein breites Spektrum an Museen. …
Kultur-News aus Philadelphia

Bloß nicht im Safe: Hier sollten Sie Ihr Geld im Urlaub wirklich deponieren

Urlauber sperren ihre Wertgegenstände und vor allem Geld gerne im Hotelsafe weg - sicher ist sicher. Doch genau da liegt das Problem: Lassen Sie das lieber bleiben.
Bloß nicht im Safe: Hier sollten Sie Ihr Geld im Urlaub wirklich deponieren

Von 10.000 auf 500 Meter: Flug-Erlebnis traumatisiert Passagiere

Die Mutter aller Luftlöcher? Für Passagiere muss es der Albtraum sein: Ein Flugzeug stürzt von 10.000 Metern Höhe auf 500 Meter in die Tiefe - Panik bricht aus.
Von 10.000 auf 500 Meter: Flug-Erlebnis traumatisiert Passagiere

Fluggästen entgehen Millionen an Entschädigungen – wie Sie es richtig machen

Fast drei Viertel aller Fluggäste sind sich ihrer Fluggastrechte nicht oder teilweise bewusst. Das zeigt eine Studie. Wie Sie bekommen, was Ihnen zusteht, lesen Sie hier.
Fluggästen entgehen Millionen an Entschädigungen – wie Sie es richtig machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.