1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Reise

«Museum des Scheiterns» stellt gefloppte Erfindungen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gruselig: Eine elektrische Schönheitsmaske. Foto: James Brooks
Gruselig: Eine elektrische Schönheitsmaske. Foto: James Brooks © James Brooks

Eine gute Idee entpuppt sich manchmal als totaler Flop: Im «Museum des Scheiterns» bekommt man einen Überblick über manche Bizarrerie.

Helsingborg (dpa) - Ein Museum in Schweden stellt ab jetzt gefloppte Erfindungen zur Schau. Unter den Exponaten sind etwa die Datenbrille Google Glass, das Speichermedium MiniDisc, Tiefkühlgerichte des Zahnpasta-Herstellers Colgate und ein Parfüm des Motorradbauers Harley-Davidson.

Im «Museum des Scheiterns» im südschwedischen Helsingborg will Kurator Samuel West künftig auch zu Abendveranstaltungen einladen, bei denen Gäste zum Beispiel ein fehlgeschlagenes Gourmet-Menü probieren oder einem Konzert mit gescheiterter Musik lauschen können.

Auch interessant

Kommentare