Auswärtiges Amt warnt

Nach Unruhen in Simbabwe die Zentren der Metropolen meiden

+
Nach der Verdopplung der Benzinpreise schwelt in Simbabwe ein offener Konflikt zwischen Bevölkerung und Regierung. Touristen sollten derzeit sehr umsichtig sein. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi/AP

Nach gewaltvollen Protesten wegen einer Verdopplung der Benzinpreise herrscht in Simbabwe weiterhin ein erhöhtes Risiko für Unruhen. Urlauber sollten vor allem in den Zentren wachsam bleiben.

Harare (dpa/tmn) - Reisende in Simbabwe sollten derzeit besonders vorsichtig unterwegs sein - vor allem in den großen Städten des südostafrikanischen Landes.

Im Zentrum der Hauptstadt Harare und in Bulawayo komme es seit dem 14. Januar zu Unruhen, Protesten und Straßenblockaden, schreibt das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Simbabwe. Gewaltsame Auseinandersetzungen seien nicht auszuschließen. Die Stadtzentren sollten gemieden werden.

Simbabwe steckt in einer Wirtschaftskrise, Treibstoff ist knapp. Seit einiger Zeit kommt es immer wieder zu Protesten gegen die Regierung. Das Land wird zugleich von vielen Safari-Touristen bereist, die vor allem den Hwange-Nationalpark besuchen. Die touristischen Routen liegen abseits der großen Städte des Landes. Die größte Attraktion in Simbabwe sind die Victoriafälle auf der Grenze zu Sambia.

Reise- und Sicherheitshinweise für Simbabwe

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herbsturlaub: Kennen Sie schon die schönsten Kleinstädte Deutschlands?

Deutsche Kleinstädte sind eine Reise wert – und sind so schön, dass sie fleißig auf Instagram gepostet werden. Das sind dabei die beliebtesten.
Herbsturlaub: Kennen Sie schon die schönsten Kleinstädte Deutschlands?

Sauberste Flugzeug-Kabinen der Welt gekürt: Bitteres Urteil für deutsche Airlines

Sauberkeit in der Flugzeug-Kabine ist für viele Passagiere ein Muss. Jetzt wurde die neue Top 20 für 2019 veröffentlicht. Hier sind die deutschen Airlines gelandet.
Sauberste Flugzeug-Kabinen der Welt gekürt: Bitteres Urteil für deutsche Airlines

Kostenloser Reiserücktritt bei Vulkanausbruch

Kann ein Urlauber seine Reise kostenlos stornieren, wenn am Ziel ein Vulkan ausgebrochen ist? Ein Gerichtsurteil ist eindeutig.
Kostenloser Reiserücktritt bei Vulkanausbruch

Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps, wie sie sich von Thomas Cook ihr Geld zurückholen

Das Reiseunternehmen Thomas Cook musste Insolvenz anmelden. Stiftung Warentest erklärt nun, wie Kunden sich ihr Geld zurückholen können.
Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps, wie sie sich von Thomas Cook ihr Geld zurückholen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.