Für geübte Bergwanderer

Neuer Höhen-Wanderweg rund um den Ortler in Südtirol

+
Sonnenaufgang über dem 3905 Meter hohen Ortler in Südtirol - ein neuer Höhenweg führt ab Juni rund um das gewaltige Bergmassiv. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn

Rund um das südtiroler Bergmassiv Ortler führt bald ein neuer Wanderweg. Wer ihn auswählt, sollte höhenerprobt sein. Ein Abschnitt ist jenseits der 3000 Meter über Gletscher zu passieren.

Stilfs (dpa/tmn) - Ein neuer Höhen-Wanderweg führt ab Sommer durch den Nationalpark Stilfserjoch in Südtirol. Der hochalpine und anspruchsvolle Ortler-Höhenweg umrundet das gleichnamige Bergmassiv in insgesamt sieben Etappen.

Die Route überwindet 119,5 Kilometer und 8126 Höhenmeter, wie der Tourismusverband Südtirols mitteilt. Der Weg soll erstmals ab Juni 2019 vollständig begehbar sein.

Unterwegs bieten sich auf der Rundtour immer wieder Ausblicke auf den 3905 Metern hohen Ortler, den höchsten Berg Südtirols. Die Strecke ist nur für geübte Bergwanderer geeignet. Die Tagesetappen dauern sechs bis acht Stunden. Kondition und Trittsicherheit sind gefordert. Eine Passage führt jenseits der 3000 Meter über Gletscher. Weniger Erfahrenen wird die Begleitung durch einen Bergführer empfohlen.

Infos zur Route des Ortler Höhenwegs

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat

Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat

Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren

Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren

"Unzüchtig" oder normal? Touristin trägt knappen Bikini - und muss deswegen Geldstrafe zahlen

Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
"Unzüchtig" oder normal? Touristin trägt knappen Bikini - und muss deswegen Geldstrafe zahlen

Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

Nach der Pleite des Touristikkonzerns Thomas Cook kämpfen die deutschen Ableger getrennt ums Überleben. Während der Ferienflieger Condor einen staatlichen …
Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.