Vereinigte Arabische Emirate

Neues Denkmal für verstorbenen Scheich in Abu Dhabi

+
Das neue Founder's Memorial in Abu Dhabi erinnert an den verstorbenen Herrscher des Emirats, Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan. Foto:

Ein neues Denkmal im Stadtzentrum von Abu Dhabi erinnert an den Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate. In einem daneben gelegenen Informationszentrum erfahren Besucher mehr über das Leben von Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan.

Abu Dhabi (dpa/tmn) - In Abu Dhabi wurde ein neues Denkmal zu Ehren des verstorbenen Herrschers Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan eröffnet. Das Founder's Memorial befindet sich im Herzen der Stadt neben dem Hotel "Emirates Palace", informiert das Department of Culture and Tourism des Emirats.

Der Scheich (1918-2004) war Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate. Neben dem Denkmal aus geometrischen Formen und Kabeln gibt es ein Infozentrum, das über das Leben des Monarchs informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

Wer häufig reist, wird festgestellt haben, dass sich in den Flugzeugfenstern ein Loch befindet. Doch wozu gibt es dieses Loch in der Scheibe eigentlich?
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

So krass werden Reisende an Raststätten über den Tisch gezogen

Wer auf der Autobahn unterwegs in den Urlaub ist, kommt an Raststätten und Tankstellen nicht vorbei - kein Wunder, dass hier die Preise horrend sind. Und wie!
So krass werden Reisende an Raststätten über den Tisch gezogen

Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

Sie tragen gerne weiße Socken? Womöglich auch noch mit Sandalen darüber? Warum Sie diese Angewohnheit schnellstmöglich ablegen sollten, lesen Sie hier.
Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

So bewirbt der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung Urlaub in der Türkei

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung hat ungeachtet der Krise in der Türkei für Reisen in das Land geworben. In welcher Form erfahren Sie hier.
So bewirbt der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung Urlaub in der Türkei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.