Aus der der Kreuzfahrt

Neues von Hapag-Lloyd Cruises und MSC

+
Königsklasse: Die "Europa 2" Cruises gilt als das beste Kreuzfahrtschiff der Welt - der "Berlitz Cruising & Cruise Ships Guide 2018" vergab fünf Sterne Plus. Foto: Hapag-Lloyd Cruises/dpa-tmn

Die Kreuzfahrt-Reederei Hapag-Loyd Cruises bekommt für die "Europa 2" und die "Europa" erneut fünf Sterne Plus. Trotz des Erfolgs sind für die Luxus-Liner aktuell keine Neubauten geplant. MSC will größere Schiffe in Deutschland stationieren.

"Europa 2" und "Europa" bleiben beste Kreuzfahrtschiffe der Welt

Die "Europa 2" und "Europa" von Hapag-Lloyd Cruises sind erneut als beste Kreuzfahrtschiffe der Welt ausgezeichnet worden. Im renommierten "Berlitz Cruising & Cruise Ships Guide 2018" von Douglas Ward erhielten sie wieder als einzige Schiffe die Bewertung Fünf-Sterne-Plus, wie die Reederei mitteilt. Die "Europa" holte die Auszeichnung zum 18. Mal, die "Europa 2" zum 5. Mal. Von 2000 möglichen Punkten holte die "Europa 2" 1863 Punkte und führt damit das Ranking der kleinen Schiffe mit 251 bis 750 Passagieren an, so Hapag-Lloyd Cruises. Auf dem zweiten Platz liegt die "Europa" mit unverändert 1852 Punkten.

Hapag-Lloyd Cruises: Noch keine Pläne für neue Luxus-Schiffe

Im Jahr 2019 bringt Hapag-Lloyd Cruises zwei neue Expeditionsschiffe an den Start. Für den Luxusbereich - derzeit mit der "Europa" und die "Europa 2" - gibt es dagegen noch keine konkreten Pläne für Neubauten. "Wir konzentrieren uns derzeit auf die beiden Expeditionsneubauten", sagte CEO Karl J. Pojer am Rande der Kreuzfahrtmesse Seatrade in Hamburg (noch bis 8. September). "Irgendwann werden wir uns auch über Neubauten im Luxussegment unterhalten."

MSC bringt 2019 größere Schiffe nach Deutschland

MSC will 2019 größere Schiffe nach Deutschland bringen und dadurch die Kapazität weiter erhöhen. "Wir können uns für die Zukunft auch vorstellen, fünf oder mehr Schiffe hier im Sommer zu stationieren", sagte CEO Gianni Onorato am Rande der Kreuzfahrtmesse Seatrade Europe in Hamburg (noch bis 8. September). 2018 fahren vier Schiffe ab Deutschland, darunter der Neubau "MSC Meraviglia". 2019 sollen es dann noch einmal größere Schiffe werden, wodurch die Kapazitäten steigen. Die neuen "MSC Seaside" und "MSC Seaview" werden allerdings nicht darunter sein. Diese seien speziell für warme Fahrtregionen wie die Karibik konzipiert.

Seatrade Europe

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten

Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten

Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere

Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere

Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.