"Le Lapérouse"

Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt

Als erste von sechs neuen Kreuzfahrtjachten hat die Reederei Ponant die "Le Lapérouse" von der Vard-Werft übernommen. Foto: Philip Plisson/Ponant
+
Als erste von sechs neuen Kreuzfahrtjachten hat die Reederei Ponant die "Le Lapérouse" von der Vard-Werft übernommen. Foto: Philip Plisson/Ponant

Eine Unterwasser-Lounge und eine Marina für Wassersportangebote - das sind die Highlights der "Le Lapérouse". Außerdem wird vor einer Panoramakulisse französische Küche serviert. Die neue Kreuzfahrtjacht von Pontant macht sich bereit für ihre erste Fahrt.

Hamburg (dpa/tmn) - Die französische Reederei Ponant hat die erste von sechs neuen Kreuzfahrtjachten in Dienst gestellt. Die "Le Lapérouse" wird am 10. Juli in Reykjavik auf Island getauft. Schon zuvor gibt es jedoch erste Kreuzfahrten, teilte das Unternehmen mit.

Die von der Vard-Werft gebaute "Le Lapérouse" bietet Platz für 184 Passagiere. Das Schiff ist 131 Meter lang und 18 Meter breit. Gebaut ist es speziell für Expeditionskreuzfahrten. Eine Besonderheit an Bord ist die Unterwasser-Lounge "Blue Eye": Durch zwei große Bullaugen sollen Passagiere die Unterwasserwelt beobachten können. Gespeist wird in dem nach außen offenen Panorama-Restaurant auf Deck 4 sowie in einem Grill-Restaurant auf Deck 3. Von einer Marina aus sind Wassersportaktivitäten sowie Fahrten mit Zodiacs möglich.

Auf die "Le Lapérouse" folgen fünf Schwesterschiffe der sogenannten Ponant-Explorer-Serie. Das erste ist im Herbst 2018 die "Le Champlain". Im Jahr 2019 sollen die "Le Bougainville" und die "Le Dumont-d'Urville" in Dienst gestellt werden, 2020 dann die "Le Bellot" und "Le Surville".

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Wer in Italien, Kroatien und Co. Urlaub machen will, muss sich vorher gut informieren. Hier finden Sie alles zu den aktuellen Einreisebestimmungen und Corona-Maßnahmen.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Nach Fauxpas in Griechenland: TUI Cruises wirft Kreuzfahrt-Passagiere von Bord

Weil sich Passagiere nicht an die Regeln gehalten haben, hat TUI Cruises die Gäste kurzerhand nicht mehr an Bord des Kreuzfahrtschiffes gelassen. Das war der Grund.
Nach Fauxpas in Griechenland: TUI Cruises wirft Kreuzfahrt-Passagiere von Bord

Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht

Ferienunterkünfte auf einer beliebten Urlaubsinsel der Deutschen sind jetzt schon enorm gefragt: 50 Prozent sind bereits für Juli 2021 ausgebucht.
Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht

Rücksichtslose Ostsee-Urlauber am Pranger: „Immer wieder stampfen Strandbesucher...“

Aufgrund der Corona-Pandemie trieb es viele deutsche Urlauber für entspannte Tage an die Ostsee. Doch leider halten sich nicht alle Besucher an die Strand-Regeln.
Rücksichtslose Ostsee-Urlauber am Pranger: „Immer wieder stampfen Strandbesucher...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.