Womit Urlaubsziele locken

Reise-News: Schrägseilbrücke, Seilrutsche und Designermuseum

+
Mehr als 2600 Meter Ingenieurkunst: Eine neue Brücke namens Queensferry Crossing führt nun über den Meeresarm Firth of Forth in Schottland. Foto: Airborn Lens/VisitScotland/dpa-tmn

Den Meeresarm Firth of Forth in Schottland können Reisende ab diesem Sommer über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt überqueren. Paris zeigt in einem Museum Arbeiten des Modeschöpfers Yves Saint Laurent. Und das Emirat Ras al-Chaima plant eine neue Seilrutsche.

Neue Brücke über den Firth of Forth in Schottland eröffnet

In Schottland hat eine neue Brücke namens Queensferry Crossing über den Meeresarm Firth of Forth eröffnet. Es handelt sich laut Visit Scotland um die längste Schrägseilbrücke der Welt. Der Neubau mit einer Länge von mehr als 2600 Metern ergänzt die Forth Road Bridge und die Forth Bridge für Eisenbahnen, die als einst längste Stahlauslegerbrücke heute zum Unesco-Welterbe zählt.

Mit den drei Bauwerken will Schottland Brückentouristen aus aller Welt anlocken, die sich zum Beispiel auch für die Golden Gate Bridge in San Francisco begeistern. Queensferry Crossing soll es außerdem noch einfacher machen, zwischen Edinburgh südlich des Meeresarms und der nördlich gelegenen Region Fife zu verkehren. Die neue Brücke ist seit dem 30. August für den Verkehr freigegeben

Neues Yves-Saint-Laurent-Museum in Paris öffnet im Oktober

In Paris öffnet am 3. Oktober ein Museum zu Ehren des französischen Modeschöpfers Yves Saint Laurent in den alten Werkstätten des Designers. Der Standort ist 5, avenue Marceau. Darauf macht die Französische Zentrale für Tourismus aufmerksam. Zwei Wochen später wird in Marrakesch, einem weiteren ehemaligen Wohnsitz des Designers, ein zweites Yves-Saint-Laurent-Museum eröffnen. Der 4000 Quadratmeter große Neubau liegt in der Nähe des Gartens Jardin Majorelle, den Saint Laurent und sein ehemaliger Lebensgefährte Pierre Bergé 1980 gekauft hatten.

In Paris werden Haute-Couture-Kleidungsstücke, Accessoires und Entwürfe des Designers ausgestellt. In den Räumlichkeiten sitzt die Fondation Pierre Bergé - Yves Saint Laurent, die das Museumsprojekt initiiert hat. Yves Saint Laurent war einer der bedeutendsten Modeschöpfer, er starb 2008 an einer Krebserkrankung.

Emirat Ras al-Chaima plant längste Seilrutsche der Welt

Das Emirat Ras al-Chaima am Persischen Golf will Anfang Dezember die längste Seilrutsche der Welt eröffnen. Die Zipline befindet sich am Dschabal Jais, mit 1934 Metern der höchste Berg der Vereinigten Arabischen Emirate. Über die genaue Länge machte die Tourismusvertretung des Emirats noch keine Angaben, sie soll aber länger sein als der derzeitige Rekordhalter auf Puerto Rico mit 2200 Metern. Beide Anlagen werden vom Unternehmen Toro Verde betrieben.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Emirat den Bau der Seilrutsche am Dschabal Jais angekündigt. Ras al-Chaima will nach eigenen Angaben ein Zentrum des Abenteuer-Tourismus im Nahen Osten werden. Bislang machen Touristen dort aber eher Badeurlaub. Das Emirat ist noch ein Nischenziel, wird aber immer populärer. 2016 kamen rund 90 000 Gäste aus Deutschland. Derzeit gibt es mehr als 5000 Hotelzimmer in gut 20 Hotels, bis 2010 soll sich die Zimmerzahl verdoppeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie sinnvoll ist Voluntourismus?

Elefanten pflegen in Asien, Kinder unterrichten in Afrika, Regenwald retten in Lateinamerika. Karma-Urlaub liegt voll im Trend. Die Idee ist gut - doch die Realität viel …
Wie sinnvoll ist Voluntourismus?

Mallorca kämpft um seine Touristen

Die Bilder und Nachrichten aus Mallorcas Katastrophengebiet sind verstörend. Urlauber sind verunsichert - dabei kam der Sturzregen nur in einem kleinen Gebiet im Osten …
Mallorca kämpft um seine Touristen

Wahnsinn: Schon in wenigen Monaten könnten Touristen ins Weltall reisen

Ein Urlaub in der Karibik ist Ihnen zu langweilig? Keine Bange: Mit dem nötigen Kleingeld könnten Sie sich demnächst schon ins Weltall befördern lassen.
Wahnsinn: Schon in wenigen Monaten könnten Touristen ins Weltall reisen

Reise-News: Thermalbad in Husavik und Luftfahrt in Toulouse

Im Thermalbad baden und dabei den Blick auf den Ozean genießen - das können Islandreisende jetzt in Husavik. Für Luft- und Raumfahrtfans lohnt sich demnächst ein Trip …
Reise-News: Thermalbad in Husavik und Luftfahrt in Toulouse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.