Highlights für Alpenurlauber

Reiseevents: Wiener Ostermärkte und Klopeiner See in Flammen

+
Höhepunkt des Festes: Ein Feuerwerk taucht den Klopeiner See in Südkärnten in bunte Farben. Foto: Florian Mori/Klopeiner See/Südkärnten/dpa-tmn

Nicht nur im Winter hat die Alpenregion einiges zu bieten. Wien lockt etwa mit mehreren Ostermärkten. In Schenna startet ein Blumenfestival. Und am Klopeiner See können Reisende im Juli Gaukler und Feuerjongeure erleben.

Klopeiner See in Flammen

Am 6. Juli steht der Klopeiner See in Österreich in Flammen: Dann treten dort Gaukler und Feuerjongleure auf. Besucher können fliegende Seidenfische sowie einen Fackeltanz um einen Feuerbrunnen sehen, informiert die Tourismusregion Klopeiner See. Außerdem gibt es an der Seepromenade in Südkärnten auf drei Bühnen Musik sowie Essensstände mit lokalen Schmankerl aus Kärnten. Auch für Kinder gibt es ein spezielles Programm. Höhepunkt ist um 23.00 Uhr ein Feuerwerk, das den See in ein Flammenmeer verwandelt. Der Eintritt ist frei.

Dem Meraner Frühling auf der Spur

Vom 20. März bis zum 3. Juni erleben Besucher in Schenna den Meraner Frühling. Dann entfaltet die Apfelblüte im Tal ihre Pracht. Der Ort liegt oberhalb der Kurstadt Meran. Das Zentrum verwandelt sich zudem Anfang Mai im Rahmen des "Merano Flower Festivals" in ein Blütenparadies, informiert der Tourismusverein Schenna. An mehreren Terminen im Jahr öffnen einige Bewohner der Südtiroler Gemeinde ihre Privatgärten - Interessierte können an einem 45-Minutigen Spaziergang teilnehmen. Eine Landschaftsarchitektin gibt dabei Tipps zu Rosen, Kräuter und Blumen.

Ostermärkte in Wien

In Wien gibt es mehrere Ostermärkte, die Brauchtum und Handwerk präsentieren. Vom 17. März bis 2. April zeigen laut Tourismusverband Wien rund 60 Aussteller vor der Kulisse von Schloss Schönbrunn kunstvoll bemalte Eier, Ostergestecke, Holzschnitzereien, Glaskunst sowie Keramik. Auf dem Markt gibt es auch eine Osterhasenwerkstatt für Kinder, ein Kindermuseum sowie Jazz-Musik für die Erwachsenen. Besucher des Altwiener Ostermarktes auf der Freyung können einen Eierberg mit rund 40 000 bemalten Ostereiern sehen - es soll der größte Europas sein. Der Markt findet vom 16. März bis zum 2. April statt - ebenfalls mit Bastelwerkstatt für Kinder, Puppenspielern sowie Ständen mit Dekoration, Holzspielzeug und mit zum Osterfest passenden Spezialitäten.

Wien: Ostermarkt Schloss Schönbrunn

Altwiener Ostermarkt

Wien: Ostermarkt - Am Hof

Schenna: Apfelblüte

Ostermärkte in Wien: Übersicht

Klopeinersee in Flammen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In diesen Ländern haben Sie die beste Sicht auf den "Blutmond"

Einen Vollmond erleben wir in der Regel einmal im Monat - doch eine Mondfinsternis wie 2018 nur sehr selten. Auf diesen Winkeln der Erde sehen Sie am meisten davon.
In diesen Ländern haben Sie die beste Sicht auf den "Blutmond"

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Das Wechseln der Sitzplätze im Flugzeug führt bei vielen Flugbegleitern zu schlechter Stimmung. Die Gründe dafür erklärt nun ein Flugbegleiter.
Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Grillen und Feuer in Schweden wegen Waldbrandgefahr verboten

In Schweden wüten zurzeit mehrere Waldbrände. Reisende sollten daher überprüfen, ob ihre geplante Route befahrbar ist. Außerdem besteht ein striktes Lagerfeuer- und …
Grillen und Feuer in Schweden wegen Waldbrandgefahr verboten

Die Emirates Airline plant ein Mega-Hochhaus voller Blattsalat

Täglich werden tausende Flugzeugessen durch die Kabinen der Welt gerollt. Der Bedarf an frischen Lebensmitteln ist riesig und diese futuristischen Farmen sollen ihn …
Die Emirates Airline plant ein Mega-Hochhaus voller Blattsalat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.