Natur und Landschaften

Nicht reisen, sondern auswandern: Hier wollen die Deutschen am liebsten für immer bleiben

Ein Mann macht ein Foto vom Genfersee.
+
Deutsche wollen gar nicht so weit weg von der Heimat.

Eine aktuelle Auswertung zeigt, wohin Deutsche und Menschen aus aller Welt am liebsten auswandern würden. Anders als erwartet, sind es nicht die sonnigen Domizile.

Ein Tag am sonnigen Strand oder auf einer paradiesischen Insel* lässt Urlauber schon mal ans Auswandern denken. Wer will schließlich nicht täglich unter Palmen aufwachen? Die Realität sieht in der Tat ganz anders aus. Die meisten Menschen – inklusive Deutsche – wollen gar nicht dorthin, wo am meisten die Sonne scheint.

Statt reisen, gleich umziehen: Das sind die beliebstesten Länder für Auswanderer

Eine Landkarte des Finanzdienstleisters Remitly zeigt auf Basis von Google-Suchdaten für 100 Länder, wohin Menschen aus aller Welt am liebsten auswandern würden. Als – vielleicht mehr oder weniger überraschender – Spitzenreiter konnte sich Kanada positionieren. Zahlreiche Nationalparks und einzigartige Landschaften gepaart mit viel Sicherheit und geringer Arbeitslosenquote machen das Land zu einem attraktiven Wohnwort. So landete Kanada bei insgesamt 30 Ländern auf der Pole-Position – darunter bei Frankreich, Mexiko, Indien, Südafrika und Großbritannien.

Wunderschönes Kanada

Sie interessieren sich auch für das Land der Nationalparks und Bären? Dann ist der Bildband „Kanada“ (werblicher Link) im stabilen Schmuckschuber genau das richtige für Sie.

Zweitliebstes Auswanderer-Land ist Japan. Menschen aus 13 Ländern – unter anderem Kanadier, US-Amerikaner und Australier – wollen in der Inselnation im Pazifik leben. Den dritten Platz belegt Spanien. Hier wollen vor allem Einwohner aus anderen spanischsprachigen Ländern wie Ecuador, Peru, Chile, Kolumbien oder Argentinien leben. Aber auch Menschen aus Schweden und Finnland sind von Spanien fasziniert und wollen dorthin auswandern.

Auch interessant: Corona-Urlaub in Deutschland weiter tabu – Regierung warnt nun auch vor Reisen ins Ausland.

Auswandern: Hier wollen die Deutschen am liebsten leben

Und wie sieht es mit den Deutschen aus? Die wollen nur einmal über die Grenze im Süden: Unser Nachbarland Schweiz ist laut Google-Suchanfragen das beliebteste Ziel von Auswanderern hierzulande. Die Schweizer wollen umgekehrt am liebsten in Deutschland leben. Ihnen gleichtun wollen es die Menschen aus Polen, Tschechien, Rumänien, Albanien, Bulgarien, Griechenland und der Türkei. Auch hier liegt Deutschland an der Spitzenposition als Auswanderer-Destination und belegt damit im ganzen Ranking den vierten Platz.

Aber es gibt auch überraschende Ergebnisse: Laut der Karte wollen Russen am liebsten in die USA, während Neuseeländer mit den Fidschi-Inseln liebäugeln. Sehr viele Einwohner aus südafrikanischen Ländern wollen nach Kanada – darunter Menschen aus Namibia, Botswana und Simbabwe. Auch die Bewohner auf Madagaskar finden Kanada attraktiv. Auswanderfreudige aus Japan wollen hingegen in Großbritannien leben. (fk) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Frühbuchen 2021: So finden Sie nächstes Jahr die flexibelsten Angebote.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Dieser Artikel enthält werbliche Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Massiver Anstieg an Corona-Fallzahlen auf Balearen-Insel: Urlaubsdestination komplett abgeriegelt

Die Balearen sind seit langem ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen. Doch nun haben sie mit hohen Corona-Fallzahlen zu kämpfen. Eine Insel wird komplett abgeriegelt.
Massiver Anstieg an Corona-Fallzahlen auf Balearen-Insel: Urlaubsdestination komplett abgeriegelt

Corona: Touristen auf Bali tragen keinen Mundschutz – Polizei mit aberwitziger Bestrafung

Die Polizei auf Bali greift zu außergewöhnlichen Mitteln, um Touristen ohne Mundschutz zu maßregeln. Bis zu 50 Liegestützen können bei dem Vergehen fällig werden.
Corona: Touristen auf Bali tragen keinen Mundschutz – Polizei mit aberwitziger Bestrafung

Bauhaus Museum Dessau ausgezeichnet

Lange war über das Bauhaus Museum in Dessau diskutiert worden - über den Bau selbst und über den Standort. Im September 2019 wurde es eröffnet. Jetzt ist es preisgekrönt.
Bauhaus Museum Dessau ausgezeichnet

Lufthansa erlaubt Fliegen ohne Maske nur nach Coronatest

Lufthansa-Kunden, die ein ärztliches Attest vorweisen können, müssen im Flieger keine Maske tragen. Doch künftig wird das Attest allein nicht mehr ausreichen. Die …
Lufthansa erlaubt Fliegen ohne Maske nur nach Coronatest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.