Neues für Urlauber

Reisetipps: Kohltage, Lichterfest und alte Meister

+
Unzählige Kerzen tauchen am 5. Oktober während des Lichterfestes die Hügelhänge der Zitadelle von Lüttich in ein festliches Licht. Foto: Marc Verpoorten/OT Liège

Für einen Wochenendtrip lohnen auch in den kommenden Wochen viele Veranstaltungen: So stehen etwa in Dithmarschen und Lüttich besondere Events auf dem Programm. Das Rijksmuseum in Amsterdam beendet das Rembrandt-Jahr mit einem Ausstellungs-Highlight. Ein Überblick.

Kohltage an der Nordsee

Dithmarschen (dpa/tmn) - Vom 17. bis 22. September dreht sich in Dithmarschen alles um Kohl: Das Herbstfest an der Westküste Schleswig-Holsteins beginnt traditionell mit dem Kohlanschnitt, gefolgt von Tagen voller kulinarischer und kultureller Highlights mit einem abwechslungsreichen Programm in der ganzen Region. Dithmarschen ist das größte zusammenhängende Kohlanbaugebiet in Europa. Mehr als 80 Millionen Kohlköpfe gedeihen jährlich im Nordseeklima auf dem fruchtbaren Marschenland.

Lichterfest in Lüttich

Anfang Oktober wird die Altstadt von Lüttich von romantischem Kerzenlicht erleuchtet. Mehr als 20.000 Kerzen sorgen am 5. Oktober während des Lichterfestes " La Nocturne des Coteaux de la Citadelle" für ein festliches Ambiente an den Hügelhängen der Zitadelle. Geboten wird außerdem ein ungewöhnliches Spektakel: Schafe in mit tausenden LED-Lichtern besetzten Pullovern geben ein "Ballett". Das Lichterfest findet seit 25 Jahren am ersten Samstag im Oktober statt.

Rijksmuseum in Amsterdam beendet Rembrandt-Jahr mit Ausstellung

Mit der Ausstellung " Rembrandt-Velázquez. Niederländische und Spanische Meister" beendet das Rijksmuseum in Amsterdam das Rembrandt-Jahr 2019. In der Ausstellung werden paarweise Gemälde namhafter spanischer und niederländischer Meister gezeigt. Es ist das erste Mal, dass so viele Meisterwerke von Velázquez, Rembrandt, Murillo, Vermeer, Zurbarán, Hals und Ribera zusammenkommen. Die Ausstellung wird am 11. Oktober eröffnet und läuft bis zum 19. Januar 2020. 2019 ist es 350 Jahre her, dass Rembrandt van Rijn (1606-1669) verstorben ist.

Gut schlafen auf Rügen

Erholsamer Schlaf steht am ersten Wochenende im November auf Rügen im Mittelpunkt. Drei Tage lang geben in Binz nicht nur Schlafexperten Tipps, in Workshops können von Schlafstörungen Betroffene auch das Entspannen lernen. Den Auftakt macht ein Vortrag von Schlafexperte Dr. Michael Feld. Das lange Wochenende ist der Startschuss für die "Besser Leben-Tage", die die Kurverwaltung Binz künftig jedes Jahr im Herbst zu einem neuen Thema anbieten wird.

Kohltage in Dithmarschen

Lichterfest in Lüttich

Rembrandt 2019

Ostseebad Binz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gänse fliegen in Triebwerk, dieses fängt Feuer - Passagiere schreiben schon  Abschiedsbotschaften

Passagiere verfassten an Bord einer Maschine bereits Abschiedsnachrichten, als eines der Triebwerke nach einer Kollision mit einer Schar von Gänsen Feuer fing.
Gänse fliegen in Triebwerk, dieses fängt Feuer - Passagiere schreiben schon  Abschiedsbotschaften

Wildes Treiben: Das passiert auf dem Kreuzfahrtschiff, während Passagiere schlafen

Auch auf der feuchtfröhlichsten Kreuzfahrt endet die Party irgendwann und die Passagiere suchen ihre Kabinen auf. Was dann die Crew treibt, verriet ein Mitarbeiter.
Wildes Treiben: Das passiert auf dem Kreuzfahrtschiff, während Passagiere schlafen

Wer diese Kreuzfahrt-Insider nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben

Auf Kreuzfahrt gehen und luxuriös durch die Weltmeere schippern? Wenn Sie sich damit nicht auskennen, sollten Sie es wohl besser sein lassen.
Wer diese Kreuzfahrt-Insider nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben

Kreuzfahrt-Mitarbeiter sprechen über Alkoholprobleme, Arbeitszeiten und "sch*** Essen"

Auf Kreuzfahrtschiffen arbeitet das Personal nicht nur - es lebt dort auch für einen längeren Zeitraum. Dabei ist so einiges anders, als an Land.
Kreuzfahrt-Mitarbeiter sprechen über Alkoholprobleme, Arbeitszeiten und "sch*** Essen"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.