Frisch gewischt

Reiseveranstalter haftet nicht für Sturz auf Flughafenboden

+
Reiseveranstalter haften nicht für Verletzungen, die sich Reisende durch Stürze auf nassem Flughafenboden zuziehen. Foto: Jens Büttner/Illustration

Eine Pauschalurlauberin stürzt im Flughafen auf einer nassen Fläche und verletzt sich. Vom Reiseveranstalter verlangt sie Schmerzensgeld und Schadenersatz. Vor Gericht hat sie aber keinen Erfolg - warum?

Baden-Baden (dpa/tmn) - Ein Reiseveranstalter haftet nicht für den Sturz einer Urlauberin auf dem nassen Boden eines Flughafens. Weder der Flughafenbetreiber noch der Reinigungsdienst seien sogenannte Verrichtungsgehilfen des Veranstalters, entschied das Landgericht Baden-Baden (Az.: 3 O 70/18).

Der Reiseanbieter habe keinen Einfluss darauf, wie und wann das Reinigungspersonal seine Arbeiten ausführe. Im verhandelten Fall stritt eine Urlauberin vor Gericht mit ihrem Reiseveranstalter, weil sie während einer Pauschalreise nach Gran Canaria im Flughafen von Las Palmas gestürzt war.

Dabei hatte sie sich die Schulter verletzt. Die Frau berichtete, es habe kein Warnschild auf den nassen Boden hingewiesen. Dies hätte in der Verantwortung des Veranstalters gelegen. Die Urlauberin forderte Schmerzensgeld und Schadenersatz.

Das Gericht lehnte die Klage jedoch ab und entschied, dass der Reiseveranstalter seine Verkehrssicherungspflicht nicht verletzt habe. Diese Pflicht umfasst die Auswahl und Kontrolle der jeweiligen Leistungserbringer - zum Beispiel des ausgewählten Hotels. Hingegen sei es nicht die Aufgabe des Veranstalters, jede mögliche Gefahrenquelle zu kontrollieren. Bei dem Sturz auf dem nassen Boden hat sich laut Gericht ein allgemeines Lebensrisiko verwirklicht - auch wenn kein Warnschild auf die feuchte Stelle hingewiesen hat.

Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" (Ausgabe 2/2019).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Skrupelloser Passagier - Mitreisende droht mit Anzeige und fordert das von Stewardess

Im Flugzeug hat ein Passagier permanent gegen den Sitz seiner vor ihm platzierten Mitreisenden gehämmert. Diese will nun Konsequenzen ziehen und ihn anzeigen.  
Skrupelloser Passagier - Mitreisende droht mit Anzeige und fordert das von Stewardess

Eurowings streicht freies zweites Handgepäck im Basic-Tarif

Der günstigste Flugpreis heißt bei Eurowings gleichzeitig: Immer weniger Leistungen sind inklusive. Die Fluggesellschaft ändert ein weiteres Mal die Regeln für ihren …
Eurowings streicht freies zweites Handgepäck im Basic-Tarif

Das sind die 15 beliebtesten Reiseziele in der Türkei

Sonnenstunden, Strände und unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Türkei gilt seit Jahren als eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.
Das sind die 15 beliebtesten Reiseziele in der Türkei

Urlaubsfeeling zu Hause: Zehn Orte in Deutschland mit Mallorca-Flair

Im Winter haben viele Deutsche eine Prise Mittelmeer-Flair nötig. Auch hierzulande wecken Orte Urlaubsgefühle und erinnern an die Lieblingsinsel der Deutschen.
Urlaubsfeeling zu Hause: Zehn Orte in Deutschland mit Mallorca-Flair

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.