Modernisierung

Russland will elektronisches Visum einführen

Für das elektronische Visum reicht es aus, den Reisepass einzuscannen und ihn auf der Antragsseite hochzuladen. Foto: Rolf Vennenbernd
+
Für das elektronische Visum reicht es aus, den Reisepass einzuscannen und ihn auf der Antragsseite hochzuladen. Foto: Rolf Vennenbernd

Um ein Visum zu bekommen, müssen Russland-Reisende viel Aufwand betreiben. Bald soll das Verfahren digitalisiert werden. Die elektronische Einreiseerlaubnis begrenzt den Aufenthalt jedoch auf etwas mehr als zwei Wochen.

Moskau (dpa/tmn) - Touristen sollen vor ihrer Reise nach Russland leichter an ein Visum kommen. In anderthalb Jahren solle für die Einreise ein elektronisches Visum ausreichen, berichteten russische Medien. Das habe Präsident Wladimir Putin angeordnet.

Damit würden Fahrten zu Visa-Zentren entfallen. Mit diesem Visum soll demnach ein Aufenthalt von bis zu 16 Tagen möglich sein - für Touristen, Geschäftsreisen oder aus humanitären Gründen. Schon viele Länder haben auf elektronische Visa umgestellt. Statt gedruckte Unterlagen einzureichen, werden die geforderten Dokumente - zum Beispiel der Visaantrag und der Reisepass - eingescannt und auf der Antragsseite für das elektronische Visum hochgeladen. Die Bestätigung der Einreiseerlaubnis bekommt der Reisende nach einer Prüfung per E-Mail zugeschickt.

Für welche Länder dieses Visum gelten solle, werde vom Außenministerium geregelt, hieß es. Es werde aber davon ausgegangen, dass etwa die EU, China und Südkorea davon profitieren würden. Derzeit rechne man mit Kosten von 50 US-Dollar (fast 45 Euro). Das wäre günstiger als bisher.

In der Startphase solle es für Städte wie Moskau, St. Petersburg und Kasan gelten, heißt es in den Berichten. Die Tourismusbranche rechnet mit Einführung des sogenannten E-Visums mit deutlich mehr Touristen. Der Anteil ausländischer Gäste könnte um bis zu 25 Prozent zulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Platzt der Traum vom Urlaub 2020? Coronavirus in Reiseländern zurück

Platzt für viele Deutsche doch der Traum vom Urlaub im Sommer 2020? Das Coronavirus breitet sich in beliebten Urlaubsländern wie Kroatien, Spanien und Italien wieder …
Platzt der Traum vom Urlaub 2020? Coronavirus in Reiseländern zurück

Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen

Die Deutsche Bahn hat 2019 ihr eigenes Pünktlichkeitsziel verfehlt, wie ein Bericht der Bundesregierung zeigt. An diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen.
Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen

Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es sicher nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.
Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern

TUI Cruises und Aida haben nun endlich den Neustart der Kreuzfahrt-Saison verkündet. Ab Ende Juli sollen dann die ersten Schiffe ablegen - mit grundsätzlichen Änderungen.
Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.