Wie "entführt"

Ryanair-Flugzeug verspätet sich - dann folgen "nervöse Angstzustände" für Passagiere

+
Ein Ryanair-Flug saß wegen Schneefällen stundenlang am Flughafen fest. Doch wie die Crew das Problem handhabte, sorgte bei Ärger unter den Passagieren.

Eigentlich sollte es für 200 Passagiere nach Madrid gehen: Stattdessen saßen sie über Stunden in einer Ryanair-Maschine fest - aber es kommt noch dicker.

Der Ryanair-Flug FR2767 von Prag nach Madrid, der am 3. Februar 2019 abheben sollte, ging ziemlich in die Hose - und endete für manche Passagiere gar in einem Drama.

Passagiere in Rage: Flugzeug sitzt stundenlang am Flughafen fest - aber das ist nicht alles

Die Maschine konnte aufgrund eines Schneesturms nicht abheben und saß deswegen ganze sechs Stunden am Flughafen Václav Havel in Prag fest. Nach Aussagen der Passagiere wurde ihnen in dieser Zeit kein Essen und keine Getränke angeboten: Und das, obwohl sich unter ihnen offensichtlich ein Diabetiker, eine Schwangere und einige Kinder befanden. Manche Flugzeuginsassen fühlten sich geradezu wie "entführt", weil ihnen untersagt war, die Maschine zu verlassen. Sogar von nervösen Angstzuständen war die Rede, da das Flugzeug so vollgepackt war.

Lesen Sie hier: Strandfoto geht schief: Frau schreit am Ende panisch - können Sie es nachvollziehen?*

Als nach sechs Stunden klar war, dass der Flug nach Madrid nicht mehr stattfinden würde, folgte das nächste Ärgernis: "Sie haben uns bei minus zehn Grad im Flugzeug sitzen und dann mit durchnässten Schuhen im Schnee warten lassen", beschwerte sich ein Passagier auf Twitter.

Auch interessant: Ryanair landet weit von Ziel entfernt - und lässt Passagiere dort zurück.

Sechs Stunden in Flugzeug gefangen: Das sagt Ryanair dazu

Ryanair erklärte den Vorfall folgendermaßen auf Twitter: "Schnee am Prager Flughafen und langsame Enteisungsmaschinen haben Verspätungen ausgelöst. Einer unserer Flüge wurde gestrichen, da die Crew sich schon außerhalb der Dienstzeiten befand. Allen Kunden wurde eine Unterkunft im Hotel bereitgestellt und der Flug wird morgen stattfinden. Wir entschuldigen uns bei den betroffenen Kunden und wir arbeiten hart daran, alle Flüge wie geplant durchzuführen." Letztendlich kamen die Passagiere mit 26 Stunden Verspätung am nächsten Tag in Madrid an.

Video: Ryan Air Streiks in Nürnberg und Memmingen

Lesen Sie auch: Keine Entschädigungen für Fluggäste: Ryanair wegen Streiks verklagt.

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Vor Kurzem kam die Airline Ryanair wieder in die Kritik, als sie einem autistischen Jungen den Zutritt in einen Flieger verweigert haben soll

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Situation eskaliert: Kreuzfahrt-Passagier von Schiff geschmissen: "Sie haben mir Angst gemacht"

Die Situation an Bord einer Norwegian Cruise Line soll so eskaliert sein, dass Passagiere vom Schiff geworfen wurden. Was war genau passiert?
Situation eskaliert: Kreuzfahrt-Passagier von Schiff geschmissen: "Sie haben mir Angst gemacht"

Vor Kroatiens Küste riesiger Hai gesichtet - Müssen Urlauber Angst haben?

Ein Video zeigt einen riesigen Hai vor Kroatiens Küste. Wie häufig ist es, dass Urlauber so etwas miterleben - und wie sehr müssen sie um ihre Sicherheit bangen?
Vor Kroatiens Küste riesiger Hai gesichtet - Müssen Urlauber Angst haben?

Flugbegleiterin durch heftige Turbulenzen an Flugzeug-Decke geschleudert - Passagiere beten

Ein Video aus einem Flugzeug zeigt Szenen, die man niemals erleben will: Es treten so starke Turbulenzen auf, dass eine Flugbegleiterin an die Decke geschleudert wird.
Flugbegleiterin durch heftige Turbulenzen an Flugzeug-Decke geschleudert - Passagiere beten

Kreuzfahrt-Passagier auf Schiff ernsthaft erkrankt? Kapitän greift zu drastischen Mitteln

Wer auf einem Kreuzfahrtschiff krank wird, dem hilft meist der Schiffsarzt. Doch was passiert, wenn sich die Situation des erkrankten Passagiers verschlechtert?
Kreuzfahrt-Passagier auf Schiff ernsthaft erkrankt? Kapitän greift zu drastischen Mitteln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.