800 Objekte

Samurais und Sudokus: "Cool Japan" in Bremen

+
Zwei Bunraku-Puppen (Ende 19. Jahrhundert). Foto: Carmen Jaspersen

Die teils schrille Popkultur im Land der aufgehenden Sonne ist kein Phänomen der Moderne, sondern geht auf eine lange Tradition zurück. Dieses Phänomen greift nun eine Ausstellung in Bremen auf.

Bremen (dpa) - Ob Mangas, Sudokus oder Robopets - Unterhaltsames aus Japan hat die Welt erobert. Die teils schrille Popkultur ist jedoch kein Phänomen der Moderne, sondern geht auf jahrhundertealte Traditionen zurück.

Das zeigt von Samstag (4. November) an die Sonderausstellung " Cool Japan - Trend und Tradition" im Bremer Überseemuseum. Auf 800 Quadratmetern wird der Bogen von den Samurai über die Vorläufer der Manga-Comics bis hin zu Pokemon und Cosplay geschlagen.

90 Prozent der rund 800 Objekte stammen aus dem hauseigenen Fundus, manche wurden noch nie gezeigt. Die Ausstellung läuft bis zum 1. Mai 2018.

Service:

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 9 bis 18 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 18 Uhr.

Übersee-Museum

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

Sie tragen gerne weiße Socken? Womöglich auch noch mit Sandalen darüber? Warum Sie diese Angewohnheit schnellstmöglich ablegen sollten, lesen Sie hier.
Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

Was das neue Reiserecht bringt

Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und …
Was das neue Reiserecht bringt

Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten

Was ursprünglich als Wegweiser zum Überleben in der Wildnis galt, wird heute von Touristen zum Spaß gemacht: Steine stapeln. Doch das sollten Sie unterlassen.
Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten

Der Drachenfels bröckelt: Sanierung soll Gestein retten

Rheinromantik pur: Der Drachenfels im Siebengebirge ist eines der beliebtesten Naherholungsziele in NRW. Doch das brüchige Gestein sorgt für Probleme. Seit Monaten …
Der Drachenfels bröckelt: Sanierung soll Gestein retten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.