Urteil klärt

Sind Mitreisende vor dem Kabinenfenster ein Reisemangel?

Keine Entschädigung für Kreuzfahrturlauberin: Stören vorbeigehende Mitreisende den Blick aus dem Kabinenfenster, liegt kein Reisemangel vor. Foto: Oliver Berg
+
Keine Entschädigung für Kreuzfahrturlauberin: Stören vorbeigehende Mitreisende den Blick aus dem Kabinenfenster, liegt kein Reisemangel vor. Foto: Oliver Berg

Die Passagierin einer Schiffsreise klagt, weil das Fenster vor ihrer Kabine immer wieder von Menschen gequert wird. Hat sie deswegen einen Anspruch Entschädigung?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Flanierende Mitreisende vor dem Kabinenfenster sind kein Reisemangel. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden (Az. 2-24 S 216/18).

Die Klägerin hatte eine Außenkabine der höchsten Kategorie gebucht, die laut Reiseveranstalter einen "malerischen Meerblick" bieten soll. Dass Mitreisende vor dem Kabinenfenster ihr Sichtfeld kreuzten, wollte die Frau deshalb nicht hinnehmen und ging vor Gericht.

Sie erhielt für diesen Klagepunkt allerdings keine Entschädigung. Die Richter urteilten, der Klägerin hätte klar sein müssen, dass auch andere Personen auf dem Schiff mitreisen und diese ihr Fenster passieren können.

Allerdings wurde der Reisenden eine Preisminderung von fünf Prozent zugesprochen, da die Betten in der Kabine ungünstig aufgestellt waren. Um ein Bett in der Kabine zu erreichen, musste entweder über das Bett des Mitreisenden gestiegen oder ein schmaler Spalt am Fußende genutzt werden - in den Augen der Richter ein Reisemangel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mona Lisa hinter langen Zick-Zack-Absperrungen

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre drastisch …
Mona Lisa hinter langen Zick-Zack-Absperrungen

Seit 1. Juli: Das dürfen Sie bei der Einreise nach Spanien nicht vergessen

Spanien war unter den europäischen Ländern besonders vom Coronavirus betroffen. Nur sind Touristen wieder erlaubt - allerdings dürfen Flugreisende eine Sache auf keinen …
Seit 1. Juli: Das dürfen Sie bei der Einreise nach Spanien nicht vergessen

Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli

Laut EU-Recht müssen Airlines den Ticketpreis innerhalb einer Woche erstatten, wenn sie Flüge stornieren. In der Corona-Krise wurde diese Frist jedoch oft nicht …
Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli

Spanien-Urlauber müssen sich online registrieren

Urlaub am Mittelmeer ist wieder möglich. Doch vor der Reise müssen sich Reisende oft registrieren - so auch in Spanien. In Papierform ist die Anmeldung nur noch für …
Spanien-Urlauber müssen sich online registrieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.