Aus der Reisewelt

Ski-Shuttle, Schwerölverzicht, Krippen: Neues für Reisende

+
Ein Shuttle fährt in Trentino unter anderem zu Wintersportorten wie Madonna di Campiglio. Foto: Carlo Baroni/Visit Trentino/dpa-tmn

Schneller auf den Pisten in Trentino. Ohne Schweröl durch die Meere. Auf Krippen-Touren durch Füssen und ein altes, irisches Museum in neuem Gewand - Tipps und Neuigkeiten für Reisende.

Dank Shuttle schneller in italienischen Skigebieten

Trient (dpa/tmn) - Skigebiete in Trentino sind für Gäste aus der Ferne bald schneller erreichbar: Der " Fly Ski Shuttle" verbindet vom 7. Dezember 2019 bis zum 29. März 2020 mehrere Skigebiete mit den italienischen Flughäfen Verona, Bergamo, Milano Linate, Milano Malpeensa sowie Venedig. Darauf weist das Fremdenverkehrsamt Trentino hin. Der Shuttle fährt jeweils am Wochenende unter anderem zu Wintersportorten wie Madonna di Campiglio, Pinzolo, dem Val di Sole, Val di Fassa, dem Val di Fiemme und San Martino di Castrozza.

MS "Hamburg" fährt ab 2020 ohne Schweröl

Bremen (dpa/tmn) - Die MS "Hamburg" soll ab Januar 2020 ohne Schweröl im Tank auskommen. Die Reederei Plantours Kreuzfahrten teilte mit, dass das Kreuzfahrtschiff dann nur noch mit Marine-Diesel betrieben werde. Schweröl - ein Abfallprodukt bei der Erdölverarbeitung - gilt als besonders umweltschädlicher Kraftstoff.

Dieser Verzicht sei bereits in der Antarktis, wo das Schiff zeitweise verkehrt, vorgeschrieben, so das Unternehmen. Daneben steuert das Schiff noch Ziele in Chile, Südgeorgien, sowie Island, Spitzbergen und Grönland an. Die Reederei hat kürzlich angekündigt, die MS "Hamburg" ab 2021 auch im Mittelmeer einzusetzen.

Krippen aus aller Welt in Füssen

Füssen (dpa/tmn) - In Füssen gibt es Krippen aus aller Welt zu sehen - vom 1. Dezember bis zum 5. Januar können Besucher den Krippenweg ablaufen. In dieser Zeit gibt es zudem regelmäßige Themenführungen - mit Stationen bei handgefertigten Krippen in den Altstadtkirchen. Dabei erfahren Besucher nicht nur Details über die Stadt im Allgäu, sondern auch über verschiedene Krippenbauweisen und Krippenarten, sowie über regionale Weihnachtsbräuche. Die Führungen starten laut Fremdenverkehrsamt jeweils freitags um 15 Uhr - Treffpunkt vor der Touristeninformation in Füssen (www.fuessen.de/fuessenimadvent).

Ab 2020 eröffnet Galway City Museum neu

Galway (dpa/tmn) - Im Jahr 2020 wird die irische Hafenstadt Galway zur Europäischen Kulturhauptstadt - und dann eröffnet dort auch das Atlantic Museum Galway. Dort erfahren Besucher, unter anderem welchen Einfluss der Atlantik auf die Handelsstadt und ihre Bewohner hat. Derzeit wird das Gebäude des ehemaligen Galway City Museum für die Eröffnung unter neuem Namen noch komplett neu gestaltet, informiert die irische Tourismusorganisation Fáilte Ireland.

Fly Ski Shuttle

Füssen: Krippen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Piloten im Cockpit die ganze Zeit machen? Die Antwort könnte anders ausfallen, als Sie erwartet haben.
Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert

Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?

Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt viele bei Facebook durchdrehen. 
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?

Deutschland auf Platz 11: Diese Städte sind weltweit am besten - sagen Auswanderer

In welcher Stadt lebt es sich am besten? Diese Frage beantworteten mehr als 20.000 Auswanderer. Hätten Sie mit dieser Top Ten-Städteliste gerechnet?
Deutschland auf Platz 11: Diese Städte sind weltweit am besten - sagen Auswanderer

China verlangt Fingerabdrücke für Visum

China verlangt schon jetzt viele persönliche Daten von Reisenden, die das Reich der Mitte besuchen wollen. Nun geht das Land noch einen Schritt weiter.
China verlangt Fingerabdrücke für Visum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.