Gefährliche Schneemassen

So schützen sich Wintersportler vor Lawinen

+
Wer jenseits der Pisten durch Tiefschnee fährt, sollte den aktuellen Lawinenbericht gelesen haben. Am besten sind Freerider auch mit einem LVS-Gerät ausgerüstet. Foto: Patrick Seeger/dpa

Das Risiko, in eine Schneelawine zu geraten, ist für Freerider besonders groß. Wer sich das Abenteuer nicht nehmen lassen möchte, sollte zumindest ausreichende Schutzvorkehrungen treffen. Der Deutsche Alpenverein gibt Tipps.

München (dpa/tmn) - Frischer Neuschnee, unverspurte Hänge, blauer Himmel - für Freerider ein Traum. Allerdings ist es auch riskant, abseits der Pisten zu fahren.

Mit ein bisschen Vorbereitung können Ski- oder Snowboardfahrer ihr Risiko aber in Grenzen halten, erklärt der Deutsche Alpenverein in München. Wichtig ist es, die Wetterlage, die Ausrüstung und die eigene Verfassung zu checken.

- Wetterlage: Beim Frühstück vor dem Start auf die Piste sollte der erste Blick auf den Lawinenlagebericht fallen. Hier werden die aktuellen Gefahrenstufen für jede Alpenregion angezeigt. Die Skala reicht von 1 (gering) bis 5 (sehr groß). Auch das konkrete Risiko wird dort meist beschrieben. Ebenfalls wichtig ist der Wetterbericht. Denn das Wetter hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Lawinenrisiko.

- Ausrüstung: Nach 18 Minuten sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit von Lawinenopfern rapide ab. Zur Grundausstattung von Freeridern oder Tourengehern gehören deshalb ein Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät), mit dem Verschüttete geortet werden, eine Sonde, mit der gesucht wird, und eine Schaufel zum Graben. Hilfreich sind auch ein Handy für einen Notruf und ein Erste-Hilfe-Set.

- Verfassung: Jeder sollte sich vor Beginn der Tour über die eigenen Grenzen im Klaren sein und zum Beispiel einschätzen können, ob er den anvisierten Hang sturzfrei fahren kann. Auch die Tagesform spielt eine Rolle. Wer übermotiviert startet, kann sich schnell überfordern. Ebenso sollte sich niemand von der Gruppe zu Dingen verleiten lassen, die er nicht beherrscht. Besser ist es, im Zweifel Gruppen zu bilden, in denen das Niveau ähnlich ist.

Infos zum Lawinenlagebericht

Europäischer Lawinenwarnservice

Lawinenlagebericht des Alpenvereins

Infos über das Bergwetter

Checkliste zur Lawinengefahr

Checkliste für Freerider

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt

Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt

Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Was das neue Reiserecht bringt

Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und …
Was das neue Reiserecht bringt

Reisetipps: Nordsee-Segeltörn, Bikerfest und Uhrenmuseum

Ob Wasserfreund, Motorrad-Enthusiast oder Uhren-Liebhaber: Im Sommer gibt es für Reisende unzählige Möglichkeiten, neue Urlaubsziele zu entdecken. Beispielsweise wird …
Reisetipps: Nordsee-Segeltörn, Bikerfest und Uhrenmuseum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.