Liegenreservierer aufgepasst

Sonnenliegen in Hotels vorab buchbar: Würden Sie dafür zahlen?

+
Die Sonnenliege schon von zuhause aus buchen - wollen Urlauber dafür Geld zahlen?

Die Deutschen sind die Weltmeister im Liegenreservieren. In manchen Hotels sollen die Sonnenliegen nun vorab gegen Gebühr buchbar sein. Aber will das jemand? 

Wie das oftmals hartnäckige Klischee besagt, besetzen Deutsche leidenschaftlich gerne Sonnenliegen im Urlaub, indem sie ihr Handtuch darauf legen. Ganz gleich, ob sie nun wirklich dort den Tag verbringen wollen oder nicht.

Nun haben die Reiseveranstalter Thomas Cook Signature, Neckermann und Öger Tours verkündet, dass die Buchung von Liegen in ausgewählten Hotels schon von zuhause aus möglich sei. Kosten soll der Spaß 25 Euro pro Aufenthalt.

Wollen Urlauber für ihre Liege bezahlen?

Das Münchner Unternehmen Holiday Extras hat rund 1.000 Teilnehmer befragt, ob sie einen solchen Service gerne in Anspruch nehmen würden. Das Ergebnis: Zumindest wenn es kostenpflichtig ist, sind Deutsche nicht bereit, für ihre Sonnenliege Geld auszugeben. So gaben nämlich knapp 92 Prozent der Befragten an, dass sie nicht dazu bereit wären, für die vorab gebuchte Liege Geld zu zahlen. Vorstellbar ist der Service nur für etwa acht Prozent.

Die größte Ablehnung der Dienstleistung zeigt sich bei den Rentnern, die besonders bekannt dafür sind, früh aufzustehen, um die Wunschliege mit dem Handtuch zu reservieren. Hier sagen gerade einmal etwas mehr als sechs Prozent, dass sich sie sich den Service gegen Geld vorstellen können.

Nur geringe Unterschiede ergeben sich zudem, schaut man sich die Geschlechterverteilung an. Bei den weiblichen Befragten ist die Ablehnung etwas höher. Von ihnen sind fast 94 Prozent gegen den Service, bei den Männern sind es etwa 89 Prozent.

Was sagen Sie: Würden Sie sich Ihre Sonnenliege gegen Gebühr im Voraus reservieren?

Auch interessant: Wucher! Hotels sind in dieser WM-Stadt in Russland 2.489 Prozent teurer.

sca

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Die schönsten Wochen des Jahres: Der Urlaub. Doch was, wenn Ihre Begleitung so richtig üble Angewohnheiten während der Reise zu Tage bringt? In der Fotostrecke finden Sie die nervigsten Urlaubstypen.
Die schönsten Wochen des Jahres: Der Urlaub. Doch was, wenn Ihre Begleitung so richtig üble Angewohnheiten während der Reise zu Tage bringt? Im Überblick finden Sie die nervigsten Urlaubstypen, die echt niemand braucht. © dpa
Der Großkotzige: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen entspannt auf einer sonnigen Terrasse, ein kühles Glas Weißwein in der Hand, und Ihr Gegenüber (oder jemand am Nebentisch) hat nichts Besseres zu tun, als von seinen Erfolgen und seinem Reichtum zu protzen? Braucht definitiv niemand.
Der Großkotzige: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen entspannt auf einer sonnigen Terrasse, ein kühles Glas Weißwein in der Hand, und Ihr Gegenüber (oder jemand am Nebentisch) hat nichts Besseres zu tun, als von seinen Erfolgen und seinem Reichtum zu protzen? Braucht definitiv niemand. © pixabay
Der Buffet-Drängler: Wenn es in Hotels Buffets gibt, wird dort das Essen sicher nicht knapp werden, denn schließlich soll jeder satt werden - und das weiß das Hotelpersonal auch. Kein Grund also zu drängeln - auch das nervt.
Der Buffet-Drängler: Wenn es in Hotels Buffets gibt, wird dort das Essen sicher nicht knapp werden, denn schließlich soll jeder satt werden - und das weiß das Hotelpersonal auch. Kein Grund also zu drängeln - auch das nervt. © pixabay
Der Liegen-Besetzer: Um sechs Uhr morgens stehen sie bereits auf um ihr Handtuch auf eine Liege möglichst nah am Wasser zu legen, um am Ende doch nur eine Stunde pro Tag dort zu verbringen. Aber sicher ist sicher - und total nervig.
Der Liegen-Besetzer: Um sechs Uhr morgens stehen sie bereits auf um ihr Handtuch auf eine Liege möglichst nah am Wasser zu legen, um am Ende doch nur eine Stunde pro Tag dort zu verbringen. Aber sicher ist sicher - und total nervig. © pixabay
Der Hyperaktive: Gibt es etwas anstrengenderes als den Urlaubstypen, der ständig und ununterbrochen irgendetwas unternehmen will, nach dem Motto "bloß nicht still sitzen (und mal kurz entspannen)"? Ja, gibt es...
Der Hyperaktive: Gibt es etwas anstrengenderes als den Urlaubstypen, der ständig und ununterbrochen irgendetwas unternehmen will, nach dem Motto "bloß nicht still sitzen (und mal kurz entspannen)"? Ja, gibt es... © pixabay
... nämlich den Superschlauen: Diese Art von Urlaubstyp hatte schon im Vorfeld des Urlaubs so viel Zeit, dass er jede noch so kleine existierende Urlaubslektüre auswendig gelernt hat - um sie dann stolz vor Ort im Urlaub in jedem noch so unpassenden Moment preiszugeben und zu rezitieren.
... nämlich den Superschlauen: Diese Art von Urlaubstyp hatte schon im Vorfeld des Urlaubs so viel Zeit, dass er jede noch so kleine existierende Urlaubslektüre auswendig gelernt hat - um sie dann stolz vor Ort im Urlaub in jedem noch so unpassenden Moment preiszugeben und zu rezitieren. © pixabay
Der Bademantel-Dieb: Ja, oftmals sind Bademäntel in Hotels wirklich sehr bequem und flauschig. Dennoch: Wer den Bademantel im Hotel ohne zu bezahlen einfach mitgehen lässt, nervt ganz schön.
Der Bademantel-Dieb: Ja, oftmals sind Bademäntel in Hotels wirklich sehr bequem und flauschig. Dennoch: Wer den Bademantel im Hotel ohne zu bezahlen einfach mitgehen lässt, nervt ganz schön. © pixabay
Der Buffet-Plünderer: Erst heißt es drängeln, dann heißt es plündern! Am Buffet entsteht bei vielen Menschen eine Art Panikattacke á la "was, wenn bald nichts mehr da ist?". Also schnell einen ganzen Berg Essen auf den Teller türmen und auf dem Weg zurück zum Tisch alles feinsäuberlich über dem Restaurantboden verteilen. Herzallerliebst.
Der Buffet-Plünderer: Erst heißt es drängeln, dann heißt es plündern! Am Buffet entsteht bei vielen Menschen eine Art Panikattacke á la "was, wenn bald nichts mehr da ist?". Also schnell einen ganzen Berg Essen auf den Teller türmen und auf dem Weg zurück zum Tisch alles feinsäuberlich über dem Restaurantboden verteilen. Herzallerliebst. © pixabay
Der Sonnencreme-Fanatiker: Zugegeben, Sonnenschutz ist wichtig. Doch man kann es auch übertreiben, zum Beispiel, wenn man sein Gegenüber alle zehn Minuten fragt, ob er oder sie auch genügend Sonnencreme aufgetragen hat.
Der Sonnencreme-Fanatiker: Zugegeben, Sonnenschutz ist wichtig. Doch man kann es auch übertreiben, zum Beispiel, wenn man sein Gegenüber alle zehn Minuten fragt, ob er oder sie auch genügend Sonnencreme aufgetragen hat. © pixabay
Der plumpe Dauer-Flirter: Im Urlaub wird so manch einer von einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein übermannt - und baggert auf einmal alles an, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ein für allemal: Nur weil die Sonne scheint oder alle entspannter sind als sonst, wird eine plumpe Anmach-Tour nicht besser.
Der plumpe Dauer-Flirter: Im Urlaub wird so manch einer ganz plötzlich von einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein übermannt - und baggert auf einmal alles an, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ein für allemal: Nur weil die Sonne scheint oder alle entspannter sind als sonst, wird eine plumpe Anmach-Tour nicht besser. © pixabay
Der Poolpinkler: Allein der Gedanke daran ist unangenehm: Sie schwimmen im Hotelpool und geschätzt jeder dritte Urlauber hat schon in das Wasser gepinkelt. Oder ist der Badende neben ihnen gerade mittendrin? Ziemlich eklig - und unnötig.
Der Poolpinkler: Allein der Gedanke daran ist unangenehm: Sie schwimmen im Hotelpool und geschätzt jeder dritte Urlauber hat schon in das Wasser gepinkelt. Oder ist der Badende neben ihnen gerade mittendrin? Ziemlich eklig - und unnötig. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mutter schämt sich für "obszönes" Urlaubsbild - auf den zweiten Blick ist alles doch ganz anders

Eine Mutter schämt sich für ein Urlaubsbild von sich und ihrer Tochter. Denn auf dem Foto ist ein pikantes Detail zu sehen - erkennen Sie es?
Mutter schämt sich für "obszönes" Urlaubsbild - auf den zweiten Blick ist alles doch ganz anders

Zu spät zurück: Kreuzfahrtschiff vergisst Paar auf Insel

Es sollte eine entspannte Reise werden, endete aber für zwei Passagiere in einem Schock. Jetzt wollen sie ihr Geld von der Reederei zurück. Was war passiert?
Zu spät zurück: Kreuzfahrtschiff vergisst Paar auf Insel

Diese Kostenfallen lauern auf der Kreuzfahrt laut Stiftung Warentest wirklich

Was gibt es auf der Kreuzfahrt zu beachten? Wo lauern die größten Kostenfallen? Die Stiftung Warentest hat analysiert, welche Regeln es gibt und wo Sie sparen können.
Diese Kostenfallen lauern auf der Kreuzfahrt laut Stiftung Warentest wirklich

Beeindruckende Aufnahmen: Killerwale verfolgen Schwimmerin im Meer

Stellen Sie sich vor: Sie schwimmen im Meer und plötzlich werden Sie von drei Killerwalen umkreist. Für manche sind dies beeindruckende Aufnahmen - für andere Horror.
Beeindruckende Aufnahmen: Killerwale verfolgen Schwimmerin im Meer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.