Neues aus der Reisewelt

Tipps für Urlauber: Gondeldinner und Schokoladen-Museum

+
Das Skigebiet Pitztaler Gletscher feiert seine 35-jährige Geschichte. Foto: Kunz PR

Das Skigebiet Pitztaler Gletscher feiert im März sein Jubiläum. Die Besucher erwartet ein Gondeldinner und die höchste Kaffeeverkostung Österreichs. Schoko-Fans können sich auf ein neues Schokoladenmuseum in Antwerpen freuen.

Pitztaler Gletscher feiert Jubiläum

Pitztal (dpa/tmn) - Das Tiroler Skigebiet Pitztaler Gletscher feiert sein 35-jähriges Bestehen. Zu den Feierlichkeiten gehört unter anderem am 26. März ein Gondeldinner in der Bergbahn hinauf zur Wildspitze, wie die Tourismusvertretung des Pitztals mitteilt. Im "Café 3.440" hoch oben auf dem Berg wird das Dessert serviert. Die höchste Kaffeeverkostung Österreichs findet dann am 30. März statt. Das gesamte Programm dauert vom 23. bis 31. März.

Schloss Neuschwanstein: Keine Einschränkungen trotz Restaurierung

Die laufende Restaurierung im weltberühmten Schloss Neuschwanstein führt nach Angaben der Verwaltung zu keinen Einschränkungen im Besucherbetrieb. Die Anzahl der Führungen und die Gruppengrößen würden weiterhin beibehalten, erklärte Schlossverwalter Johann Hensel. Erstmals seit 130 Jahren werden die Prunkräume des Schlosses im Ostallgäu komplett restauriert. Etwa 1,5 Millionen Menschen besichtigen jedes Jahr das Schloss, das König Ludwig II. 1869 errichten ließ. Die hohen Touristenzahlen führten zur Schädigung des Baus und der Kunstwerke. Ziel der Arbeiten ist eine dauerhafte Konservierung der historischen Ausstattung und Bausubstanz. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 2022 andauern.

Neues Schokoladen-Museum öffnet in Antwerpen

Der weltberühmten belgischen Schokolade widmet sich ein neues Museum in Antwerpen. Die Chocolate Nation gegenüber vom Hauptbahnhof der Stadt öffnet am 14. Februar, wie Tourismus Flandern-Brüssel mitteilt. Auf mehr als 4000 Quadratmetern bekommen Besucher Einblicke in die Geschichte und Tradition der Süßigkeit sowie bekannter Hersteller und Marken. Chocolatiers erklären ihre Arbeit und lassen sich dabei über die Schulter schauen.

Der Eintritt kostet 16,50 Euro für Erwachsene, 15 Euro für Jugendliche, Studenten und Senioren sowie 11,50 Euro für Kinder bis einschließlich elf Jahre. Inbegriffen sind mehrere Schoko-Kostenproben. In Antwerpen wurde den Angaben zufolge 1831 die erste Schokoladenfabrik des Landes eröffnet. Die belgische Stadt ist heute einer der größten Importhäfen für Kakaobohnen.

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

Tourismus-Webseite des Pitztals

Pressemitteilungen von Wizz Air (Englisch)

Schokoladenmuseum Chocolate Nation (Niederländisch)

Mitteilung von Tourismus Flandern-Brüssel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer dieses Smartphone besitzt, darf nicht auf Kreuzfahrt mit Tui Cruises gehen

Das Smartphone ist immer dabei - natürlich auch auf der Kreuzfahrt. Doch wer ein bestimmtes besitzt, der muss dies künftig auf Tui-Kreuzfahrten zuhause lassen.
Wer dieses Smartphone besitzt, darf nicht auf Kreuzfahrt mit Tui Cruises gehen

Darum sollten Sie vor bestimmten Flügen unbedingt nochmal unter die Dusche steigen

Haben Sie schon mal davon gehört, dass Fluggesellschaften erwarten, dass Passagiere gepflegt das Flugzeug betreten? Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat.
Darum sollten Sie vor bestimmten Flügen unbedingt nochmal unter die Dusche steigen

Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit ungeahntem Geständnis: "Das Schwierigste, das wir ertragen..."

Kreuzfahrten ziehen immer wieder Menschen an, für eine Weile an Bord zu arbeiten und Monate lang durch die Welt zu schippern. Klingt traumhaft? Ist es nicht immer.
Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit ungeahntem Geständnis: "Das Schwierigste, das wir ertragen..."

Kreuzfahrtschiff erzielt schlimmste Wertung in seiner Geschichte - Gründe sind verheerend

Schmutz, Verunreinigungen und Ungeziefer: Bei einer Inspektion erhielt ein beliebtes Kreuzfahrtschiff fast die denkbar schlechteste Bewertung - und fiel durch.
Kreuzfahrtschiff erzielt schlimmste Wertung in seiner Geschichte - Gründe sind verheerend

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.