Kreuzfahrt

Tui Cruises stellt Sommerrouten 2023 vor

Tui Cruises stellt Sommerrouten 2023 vor
+
Tui-Cruises-Schiff im Geirangerfjord in Norwegen: Nordeuropa-Kreuzfahrten sind im Sommer beliebt.

Viermal Nordeuropa, zweimal Mittelmeer: Die Reederei Tui Cruises hat verkündet, wo ihre Kreuzfahrtschiffe im Sommer 2023 fahren werden. Ein recht abgelegenes Ziel wird dabei besonders bedacht.

Hamburg - Vier Kreuzfahrtschiffe schickt Tui Cruises in der Saison 2023 nach Nordeuropa. Die Reisen starten ab Bremerhaven, Kiel oder auch Warnemünde, wie die Reederei mitteilt. Ausgebaut wurde das Angebot an Kreuzfahrten nach Island, etwa mit knapp zweiwöchigen Fahrten der „Mein Schiff 3“ bis nach Akureyri und Reykjavik.

Weitere traditionelle Ziele in Nordeuropa sind Großbritannien, die Ostsee und Norwegen. Die „Mein Schiff 1“ zum Beispiel wird unter anderem von Bremerhaven aus zum Nordkap aufbrechen. Die „Mein Schiff 4“ startet Tui Cruises zufolge ab Kiel zu Nordland-Reisen und Fahrten in der Ostsee. Dreimal geht es bis hinauf nach Spitzbergen. Die „Mein Schiff 6“ fährt ebenfalls Routen in der Ostsee.

Zwei Kreuzfahrtschiffe der Flotte verbringen den Sommer 2023 nach derzeitigen Plänen im Mittelmeer. Die „Mein Schiff 2“ fährt von Mallorca aus im westlichen Teil, die „Mein Schiff 5“ ab Triest in Italien sowie Malta in den östlichen Teil samt Adria. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ozeaneum öffnet zu den Winterferien
Reise

Ozeaneum öffnet zu den Winterferien

Seit Mitte Dezember mussten Museen in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen bleiben. Nun ändert das Land seinen Corona-Kurs. Einrichtungen wie das Ozeaneum oder Natureum …
Ozeaneum öffnet zu den Winterferien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.