Flugzeug-Wissen

Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

+
Ein kleines Loch im Flugzeugfenster hat eine wichtige Aufgabe.

Wer häufig reist, wird festgestellt haben, dass sich in den Flugzeugfenstern ein Loch befindet. Doch wozu gibt es dieses Loch in der Scheibe eigentlich?

Wer sich im Flugzeug schon mal die Frage gestellt hat, weshalb sich in den Fenster kleine Löcher im unteren Teil der Scheibe befinden, dem darf vorab gesagt sein: Diese Löcher übernehmen während des Fluges eine enorm wichtige Aufgabe.

Komplexe Konstruktion der Flugzeugfenster

Wie Luftfahrtexperte Heinrich Grossbongardt gegenüber dem Online-Portal Travelbook.de berichtet, bestehen Flugzeugfenster aus insgesamt drei Scheiben. "Das ist auch nötig, weil die Außenluft in elf oder zwölf Kilometern Höhe bis zu Minus 60 Grad kalt sein kann, würde man sich bei der Berührung der eigentlichen Scheiben Erfrierungen zuziehen", so der Experte. Außerdem würde eine einfache Glasscheibe unter dem Druck in luftiger Höhe zerspringen.

Die innere Scheibe ist eine simple Plexiglas-Verkleidung. Sie soll den direkten Kontakt von Passagieren mit den äußeren Scheiben verhindern. Die mittlere Scheibe ist in die Flugzeugwand eingelassen. Zwischen der mittleren und der äußeren Scheibe gibt es einen kleinen Abstand. Dadurch wird die äußere Scheibe von der mittleren geschützt. Die äußerste Scheibe ist die dickste und mit dem Rumpf der Maschine verbunden, denn sie muss dem gesamten Kabinendruck standhalten.

Zwischen der äußeren und der mittleren Scheibe befindet sich ein Hohlraum, der mit Luft gefüllt ist. "Da der Luftdruck in der Kabine während des Fluges nicht konstant ist, muss es für den Hohlraum einen Druckausgleich geben", so Grossbongardt.

Welche Funktion hat das Loch in den Flugzeugfenstern?

Dafür ist das Loch da: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar. Das Loch sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug herausströmen kann. Das Gleiche gilt für den Sinkflug: Die Luft kann währenddessen wieder hineinströmen. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck zwischen den Scheiben aufrecht erhalten. Und auch im Kabinenraum kann der Druck so konstant gehalten werden.

sca

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Stewardess-Geheimsprache
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © picture-alliance / dpa
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was das neue Reiserecht bringt

Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und …
Was das neue Reiserecht bringt

Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten

Was ursprünglich als Wegweiser zum Überleben in der Wildnis galt, wird heute von Touristen zum Spaß gemacht: Steine stapeln. Doch das sollten Sie unterlassen.
Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten

Der Drachenfels bröckelt: Sanierung soll Gestein retten

Rheinromantik pur: Der Drachenfels im Siebengebirge ist eines der beliebtesten Naherholungsziele in NRW. Doch das brüchige Gestein sorgt für Probleme. Seit Monaten …
Der Drachenfels bröckelt: Sanierung soll Gestein retten

Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe

Fast unversöhnlich stehen sich Anwohner, Studenten und Lokalbesitzer in Heidelberg gegenüber. Es geht um die schwierige Balance zwischen Nachtruhe und Nachtleben in der …
Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.