Weihnachtlicher geht nicht

Weihnachten im Urlaubsland: Die festlichsten Hotels der Welt

Oh du fröhliche: Zur Weihnachtszeit ist alles festlich geschmückt - und auch in Hotels wird großzügig dekoriert, um Gäste auf die Feiertage einzustimmen.

In manchen Häusern geht diese Tradition weit über ein paar Kerzen hinaus: Es werden ganze Winterdörfer errichtet, meterhohe Tannen geschmückt, Christrosen platziert und Kamine mit Girlanden umrahmt.

Besonderes Augenmerk wird oftmals auf die Lobby gelegt, denn Besucher sollen schließlich direkt beim Betreten des Hotels in Weihnachtsstimmung kommen.

Im Überblick finden Sie die festlichsten Hotel-Lobbys weltweit in all ihrer weihnachtlichen Pracht:

Kempinski Hotel Moika 22, St. Petersburg

Festliche Konzerte, ein hoteleigener Weihnachtsmarkt, auf dem es Pralinen, Glühwein, Christstollen und Lebkuchenhäuser gibt: Das Kempinski Hotel Moika 22 in St. Petersburg verwandelt sich vom 1. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 in ein Weihnachtswunderland. Die Lobby des Fünf-Sterne-Hotels ist mit Figuren, Girlanden und Lichterketten sowie einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum dekoriert.

Claridge‘s, London

John Galliano für Dior, Burberry und Dolce & Gabbana: Was klingt wie eine Auflistung von Modeschauen, beschreibt die Designer des Weihnachtsbaums im Claridge’s Hotel in London. In diesem Jahr hat Karl Lagerfeld den Baum und zahlreiche kleinere Versionen in Weiß und Silbertönen geschmückt – und auf den Kopf gestellt. Die Designer-Tanne ist das alljährliche Highlight der weihnachtlichen Dekoration im Eingangsbereich.

Fairmont, San Francisco

Ein lebensgroßes Lebkuchenhaus mit zwei Stockwerken ist der Hingucker des Fairmont San Francisco Hotels: Geschmückt mit Zuckerstangen, Lichterketten und Tannenzweigen, bietet das essbare Häuschen, das für private Zwecke auch gemietet werden kann, Platz für bis zu zwölf Personen. Es besteht aus 10.250 Lebkuchen-Platten, die mit literweise Zuckerguss zusammengeklebt wurden.

Lesen Sie hier: Es weihnachtet - Weihnachtsmärkte außerhalb Deutschlands.

Wem das noch nicht weihnachtlich genug ist, der kann sich in die "Santa Suite" einquartieren. Die wird besonders festlich geschmückt und neben zahlreichen Süßigkeiten bekommen Gäste zudem ein Bastelset, mit dem sie ihr eigenes Lebkuchenhaus kreieren können.

Fairmont Scottsdale Princess, Arizona

Zahlreiche bunt leuchtende Weihnachtsbäume, Palmen und Figuren schmücken den Eingangsbereich des Fairmont Scottsdale Princess. Die festliche Dekoration geht jedoch weit über die Hotel-Lobby hinaus: Gästen steht eine Eislaufbahn mitten in der Wüste zur Verfügung, ein Lagerfeuer zum Rösten von Marshmallows und verschiedene Lichtershows verwandeln das Hotelgebäude zum Beispiel in ein Lebkuchenhaus.

Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa, Interlaken

Ein in schwarz-weiß gehaltener Säulengang mit großzügigen Fenstern: Der Eingang des Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken ist ganzjährig sehenswert, zu Weihnachten allerdings besonders. Dann schmückt ein großer Weihnachtsbaum den Raum sowie zahlreiche Girlanden aus Tannenzweigen. Auch in den restlichen Räumlichkeiten kommt mithilfe von Lichterketten, Kugeln, Kerzen und Schleifen festliche Weihnachtsstimmung auf.

The Ritz, London

Weiße Schleifen, goldene Kugeln und rote Christsterne: Das berühmte Luxushotel The Ritz in London setzt auf viele kleine, ausladend geschmückte Tannen, Girlanden und Gestecke im Eingangsbereich. Dort steht auch der höchste Weihnachtsbaum des Hotels, auf den Gäste von den oberen Stockwerken hinabblicken. Zudem befindet sich auf jedem Zimmer ein Christstern und jede Suite hat ihren eigenen kleinen Weihnachtsbaum.

The Dolder Grand, Zürich

Wenn ausreichend Schnee liegt, wirkt das The Dolder Grand in Zürich schon von außen wie ein winterliches Schloss. Im Inneren erwartet die Gäste ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum, zahlreiche Kerzen und Lichterketten. Bei Kaminfeuer können sie sich einen traditionell englischen Afternoon Tea oder einen der Festtagsbrunches schmecken lassen.

Ashford Castle, County Mayo

Der geschmückte Tannenbaum reicht vom offenen Eingangsbereich bis hinauf in den ersten Stock, das Treppengeländer ist mit einer Girlande aus Tannenzweigen umwickelt und im Kamin prasselt ein Feuer: Auch im Fünf-Sterne-Hotel Ashford Castle, einst Wohnsitz der irischen Brauerei-Familie Guinness, ist alles auf die Feiertage abgestimmt.

Auch interessant: Weihnachten mal anders - Traditionen aus aller Welt.

sca

Für ein Foto ins Gefängnis? Vermeiden Sie diese Dinge im Ausland

Abu Dhabi beeindruckt mit spektakulären Moscheen und Weltoffenheit - doch die Gesetze in den Emiraten sind restriktiv. Freizügigkeit und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit werden nicht toleriert.
Abu Dhabi beeindruckt mit spektakulären Moscheen und Weltoffenheit - doch die Gesetze in den Emiraten sind restriktiv. Freizügigkeit und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit werden nicht toleriert. © Michael Zehender
Singapur ist eine moderne, ansehnliche Stadt - Verschmutzungen werden dort nicht toleriert und entsprechend mit hohen Geldbußen belegt.
Singapur ist eine moderne, ansehnliche Stadt - Verschmutzungen werden dort nicht toleriert und entsprechend mit hohen Geldbußen belegt. © Andrea Warnecke
Ein Fotos dieser Buddha-Statue in Kandy ist in Ordnung - doch anderswo in Sri Lanka können vermeintlich harmlose Bilder Probleme machen. Das Fotografieren der Wolkenmäden-Fresken von Sigiriya ist bei Strafe verboten.
Ein Fotos dieser Buddha-Statue in Kandy ist in Ordnung - doch anderswo in Sri Lanka können vermeintlich harmlose Bilder Probleme machen. Das Fotografieren der Wolkenmäden-Fresken von Sigiriya ist bei Strafe verboten. © Philipp Laage
Zum Themendienst-Bericht von Julia Ruhnau vom 5. September 2017: Die Malediven sind zwar ein Traumziel für Honeymooner und Verliebte - doch außerhalb der internationalen Inselresorts gelten strenge Moralvorstellungen und auch Gesetze. Bikini ist tabu.
Zum Themendienst-Bericht von Julia Ruhnau vom 5. September 2017: Die Malediven sind zwar ein Traumziel für Honeymooner und Verliebte - doch außerhalb der internationalen Inselresorts gelten strenge Moralvorstellungen und auch Gesetze. Bikini ist tabu. © Michael Zehender
Wenn im Ausland das Fotografieren verboten wird, sollten Reisende das besser ernst nehmen. In vielen Ländern drohen sonst hohe Strafen.
Wenn im Ausland das Fotografieren verboten wird, sollten Reisende das besser ernst nehmen. In vielen Ländern drohen sonst hohe Strafen. © Felix Hörhager

Quelle: Secret Escapes

Rubriklistenbild: © Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angenehme Meerestemperaturen zunehmend auch in Europa

Viele Urlaubsorte am Mittelmeer bieten derzeit ideale Bedingungen für einen Badeurlaub. In Antalya klettern die Wassertemperaturen bereits auf 25 Grad. Und auch vor den …
Angenehme Meerestemperaturen zunehmend auch in Europa

Flugreisende müssen rechtzeitigen Zug zur Anreise nutzen

Rail-and-Fly-Reisende sollten bei der Anreise einen Zeitpuffer einplanen. Denn wer den Flieger verpasst, trägt die Kosten für ein Ersatzticket sonst selbst. Dass auch …
Flugreisende müssen rechtzeitigen Zug zur Anreise nutzen

Camping am Fluss: Fünf idyllische Wohnmobil-Routen durch Europa

Urlaub ohne Baden ist für viele kein richtiger Sommerurlaub. Doch warum ans Meer? Urlauber können mit dem Wohnmobil einen der zahlreichen Flüsse Europas ansteuern.
Camping am Fluss: Fünf idyllische Wohnmobil-Routen durch Europa

Aida bekommt 2019 weiteres Schiff für Selection-Kreuzfahrten

Aida Cruises baut sein sogenanntes Selection-Programm weiter aus. Dafür bekommt die Kreuzfahrtreederei ein weiteres Schiff: die derzeitige "Costa neoRiviera". Als "Aida …
Aida bekommt 2019 weiteres Schiff für Selection-Kreuzfahrten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.