Schneespaß

Wintersaison 2019/2020: Das sind die zehn günstigsten Skigebiete in Europa

Die Skisaison ist eröffnet!
+
Die Skisaison ist eröffnet!

Winterurlaub bedeutet Skifahren und Snowboarden. Mit Unterkunft und Skipass kann der Urlaub aber teuer werden. Wo sind die günstigsten Skigebiete Europas?

Die Ski- und Snowboard-Saison 2019/2020 ist eröffnet! Doch wo fährt es sich in Europa am günstigsten? Um dies herauszufinden, hat das Portal Hometogo Unterkunfts- und Skipass-Preise in beliebten Skigebieten Europas analysiert.

Top 10 der günstigsten Skigebiete

Patz 1 der günstigsten Skigebiete Europas belegt Zieleniec in Polen. Eine Unterkunft für vier Personen kostet durchschnittlich 64 Euro pro Nacht. Ein Tages-Skipass für das 22km große Skigebiet liegt bei 16 Euro*. Damit müssen Urlauber für einen Tag Skiurlaub nur 90 Euro einplanen. Auch ein deutsches Skigebiet hat es unter die Top 10 geschafft: die Skiarena Obersalzberg im Berchtesgadener Land mit 102,80 Euro für Unterkunft und Skipass.

Übrigens: Sind Sie noch auf der Suche nach einer passenden Skihütte? Mit diesen neun Tipps finden Sie sie garantiert.

Platz

Skiort

Land

Dezember

Januar

Februar

Skipass

Gesamtpreis**

1

Zieleniec

Polen

60,00 €

58,00 €

74,00 €

16,00 €*

80,00 €

2

Karpacz

Polen

46,00 €

75,50 €

74,50 €

18,20 €

83,50 €

3

Szklarska Poręba

Polen

49,00 €

81,00 €

87,00 €

18,70 €*

91,00 €

4

Bansko

Bulgarien

46,00 €

57,00 €

63,00 €

37,00 €

92,30 €

5

Pamporovo

Bulgarien

52,00 €

76,00 €

71,00 €

29,70 €

96,00 €

6

Vogesen

Frankreich

79,00 €

72,00 €

89,00 €

20,70 €

100,70 €

7

Berchtesgadener Land

Deutschland

175,00 €

73,00 €

100,50 €

20,00 €

102,80 €

8

Harrachov

Tschechien

66,50 €

81,00 €

108,00 €

18,50 €

103,70 €

9

Borovets

Bulgarien

60,00 €

92,00 €

81,00 €

28,00 €

105,70 €

10

Zakopane

Polen

63,00 €

92,00 €

97,00 €

29,70 €

113,70 €

Quelle: HomeToGo

* für die mit Sternchen markierten Skigebiete konnte noch kein aktualisierter Skipass-Preis für 2019/20 recherchiert werden. Hier wurde der Preis des Vorjahres zur Berechnung genutzt.

**Ø-Unterkunft + Skipass

Lesen Sie hier: Skifahren im Grünen: Kitzbühel baut neue Piste - Anblick grotesk.

Top 3 der teuersten Skigebiete

Teuerstes Skigebiet in Europa ist Courchevel in Frankreich. Der Skiort gehört zu Les Trois Vallées und bietet über 600km Skipiste. Für Unterkunft und Skipass müssen Urlauber 446 Euro pro Tag einplanen.

Lesen Sie auchSkigebiete im Umland von München 2019: Geheimtipps für Extreme bis Familien

Platz

Skiort

Land

Dezember

Januar

Februar

Skipass

Gesamt-preis

1

Courchevel

Frankreich

260,00 €

391,00 €

498,00 €

63,00 €

446,00 €

2

Baqueira Beret

Spanien

386,00 €

234,00 €

429,00 €

46,00 €

395,70 €

3

Zermatt

Schweiz

213,00 €

253,00 €

326,80 €

72,00 €

336,30 €

Auch interessant: Camping im Winter: Die besten Plätze in den Alpen.

Schöne Alternativen für Wintersportler in Europa

Das slowakische Skigebiet Jasné Nízke Tatry ist vor allem bei Familien beliebt. Foto: Slowakische Zentrale für Tourismus
Das slowakische Skigebiet Jasné Nízke Tatry ist vor allem bei Familien beliebt. © Slow. Zentrale f. Tourismus
Wintersportzentrum Polens: Bekannt ist Zakopane auch für das jährliche Weltcup-Skispringen. Foto: PKL Kasprowy Wierch
Wintersportzentrum Polens: Bekannt ist Zakopane auch für das jährliche Weltcup-Skispringen. © PKL Kasprowy Wierch
Über den Wolken: 31 Lifte gibt es im norwegischen Skigebiet Trysil. Foto: Casper Tybjerg/Visitnorway.com
Über den Wolken: 31 Lifte gibt es im norwegischen Skigebiet Trysil. © Casper Tybjerg
Borowez ist das älteste Skigebiet Bulgariens. Foto: Florian Sanktjohanser
Borowez ist das älteste Skigebiet Bulgariens. © Florian Sanktjohanser
Größtes Skigebiet der Pyrenäen: Über 200 Pistenkilometer gibt es in Andorra. Foto: Manuel Meyer
Größtes Skigebiet der Pyrenäen: Über 200 Pistenkilometer gibt es in Andorra. © Manuel Meyer
Nur eine Stunde vom Mittelmeer entfernt können sich Wintersportler in der spanischen Sierra Nevada austoben. Foto: Manuel Meyer
Nur eine Stunde vom Mittelmeer entfernt können sich Wintersportler in der spanischen Sierra Nevada austoben. © Manuel Meyer
Die Lifte im serbischen Skigebiet Kopaonik erschließen rund 55 Pistenkilometer. Foto: Nationale Tourismus Organisation Serbiens (NTOS)
Die Lifte im serbischen Skigebiet Kopaonik erschließen rund 55 Pistenkilometer. © NTOS
Günstige Alternative zu den Alpen: Spindlermühle liegt im höchsten tschechischen Gebirge, dem Riesengebirge. Foto: Skiareál Spindleruv Mlyn
Günstige Alternative zu den Alpen: Spindlermühle liegt im höchsten tschechischen Gebirge, dem Riesengebirge. © Skiareál Spindleruv Mlyn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht drastischen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus

Weil sich Passagiere nicht an die Regeln gehalten haben, hat TUI Cruises die Gäste kurzerhand nicht mehr an Bord des Kreuzfahrtschiffes gelassen. Das war der Grund.
Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht drastischen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus

Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Wer in Italien, Kroatien und Co. Urlaub machen will, muss sich vorher gut informieren. Hier finden Sie alles zu den aktuellen Einreisebestimmungen und Corona-Maßnahmen.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.

Wie das Reisen immer schneller wurde

Als Johann Wolfgang Goethe per Kutsche nach Italien reiste, brauchte er vor allem eines: viel Zeit. 234 Jahre später hat sich das dramatisch geändert.
Wie das Reisen immer schneller wurde

Reisewarnungen kurz vor den Herbstferien: Weitere Corona-Risikogebiete - Urlaubsregionen betroffen

[Update] Neue Reisewarnungen kurz vor dem Start der Herbstferien: Die Bundesregierung hat Regionen in zwölf Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt. Darunter sind auch …
Reisewarnungen kurz vor den Herbstferien: Weitere Corona-Risikogebiete - Urlaubsregionen betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.