Fern- und Nahverkehr betroffen

Zugausfälle am Bonner Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten

+
Der Bonner Hauptbahnhof wird umgebaut und vom 26. Juni bis in die Nacht zum 1. Juli von den meisten Zügen nicht angefahren. Foto: Volker Lannert

Der Bonner Hauptbahnhof kann Ende Juni von den meisten Zügen nicht angefahren werden. Reisende müssen Umstände in Kauf nehmen und sollten sich vorab informieren.

Bonn (dpa) - Wegen Bauarbeiten am Bonner Hauptbahnhof müssen sich Bahnreisende ab Mittwoch (26. Juni) für einige Tage auf Zugausfälle und Beeinträchtigungen einstellen. Bis zum Montag (1. Juli) fallen mehrere Fernzüge zwischen Köln und Bonn aus.

Im Regionalverkehr starten und enden die meisten Linien an Stationen vor und hinter Bonn, wie die Deutsche Bahn und der Nahverkehr Rheinland (NVR) mitteilten.

Für Fahrgäste der Regionalbahnlinie 26 (Köln-Mainz) werden zwischen Bonn und Roisdorf Busse eingesetzt. Die RB 30 (Bonn-Ahrbrück) verkehrt nur bis Bad Godesberg. Die RB 48 (Wuppertal-Bonn) fährt - bis auf einzelne Fahrten am späten Abend - nur zwischen Köln Hauptbahnhof und Wuppertal-Oberbarmen.

Lediglich die S-Bahn-Linie 23 zwischen Bonn und Euskirchen soll planmäßig verkehren. Auch der RE5 (RRX) kann im Bonner Hauptbahnhof halten - jedoch zu anderen Zeiten als üblich.

Die Bahnunternehmen raten Fahrgästen, sich vor Reiseantritt über die verfügbaren Verbindungen auf den Internet-Seiten der Deutschen Bahn oder des VRS zu informieren.

Grund für die Baumaßnahmen sind den Angaben zufolge Modernisierungsarbeiten an den Bahnsteigen. Außerdem würden anstehende Gleiserneuerungen vorbereitet.

Infos zu Zugausfällen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Es gibt eine geheime Tür in Fliegern - Besatzungsmitglied packt aus

Haben Sie gewusst, dass es versteckte Falltüren gibt, über die Flugbegleiter im Notfall flüchten können? Ein Crew-Mitglied hat nun verraten, wo sich diese befinden.
Es gibt eine geheime Tür in Fliegern - Besatzungsmitglied packt aus

Bahn erstattet Fahrpreis bei virusbedingtem Eventausfall

Messen, Konzerte, Sportereignisse - wegen des Coronavirus werden derzeit zahlreiche Großveranstaltungen abgesagt. Immerhin: Die Bahn zeigt sich kulant und zahlt die …
Bahn erstattet Fahrpreis bei virusbedingtem Eventausfall

Keine Zusatzkosten für Teneriffa-Gäste

Auf Teneriffa steht ein Hotel weiter unter Quarantäne: Wegen eines Coronavirus-Verdachts dürfen die Gäste vorerst nicht abreisen. Doch wer übernimmt die Kosten für den …
Keine Zusatzkosten für Teneriffa-Gäste

Coronavirus in Italien: Was Urlauber jetzt beachten müssen

Die Zahl der Infektionen und Toten durch das Coronavirus steigt schneller. Die Weltgesundheitsorganisation erklärt den Notstand, um Maßnahmen zu koordinieren.
Coronavirus in Italien: Was Urlauber jetzt beachten müssen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.