Je früher desto besser

Schon im Herbst Schneefanggitter auf Hausdach nachrüsten

+
Spezielle Gitter auf dem Dach schützen Passanten vor herabstürzenden Schneemassen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

In einigen Regionen fällt der erste Schnee schon im Herbst. Hausbesitzer sollten darauf vorbereitet sein. Damit vom Hausdach keine Schneemassen auf Passanten oder Autos herunterstürzen, sollten sie rechtzeitig die notwendigen Maßnahmen treffen.

Berlin (dpa/tmn) - Der Winter ist noch eine Weile hin. Und doch müssen Hausbesitzer schon im Herbst an heftige Schneefälle denken. Der Verband Privater Bauherren in Berlin empfiehlt, Schneefanggitter beim Hausbau einzuplanen und Altbauten damit nachzurüsten.

Das lässt sich zum Beispiel mit Reparaturarbeiten am Dach oder der Regenrinne verbinden. Schneefanggitter sind laut VPB-Angaben teilweise vorgeschrieben. Wichtig seien sie zum Beispiel am Dachende über einem Bürgersteig. Wird hier ein Passant durch herabfallende Schneemassen oder die noch gefährlicheren Eisplatten im Winter verletzt oder ein Auto beschädigt, muss der Hausbesitzer dafür haften. Denn er hat eine sogenannte Verkehrssicherungspflicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt

Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt

Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen

An der Ampel kleben Autofahrer oft Stoßstange an Stoßstange, um bei Grün möglich zügig vorwärts zu kommen. Doch handelt es sich bei der Annahme um einen Irrtum?
Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen

Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert

Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen

Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.