Da stimmt doch was nicht

"Game of Thrones": Schon bemerkt? Diese Entscheidung von Arya ist eigentlich unlogisch

Ist Arya (Maisie Williams) Geschichte in "Game of Thrones" unlogisch?
+
Ist Arya (Maisie Williams) Geschichte in "Game of Thrones" unlogisch?

"Game of Thrones" ist schon lange zu Ende, doch noch immer diskutieren Fans über die Serie. Einigen von ihnen ist nun eine gravierende Unlogik aufgefallen.

  • "Game of Thrones" endete im Jahr 2019.
  • Fans sprechen allerdings noch immer über die Serie sowie George R.R. Martins Bücher.
  • Aufmerksamen Zuschauern ist eine Unlogik in Bezug auf Aryas Geschichte aufgefallen.

"Game of Thrones" ist schon ein alter Hut? Viele denken sich das vielleicht, doch die Serie wird im Internet noch immer fleißig diskutiert. Dazu gibt es auch Anlass, denn Autor George R.R. Martin konnte seine Buchreihe noch immer nicht fertigstellen. Die Serie hingegen gibt den Fans der Romane einige Hinweise, in welche Richtung es wahrscheinlich gehen wird - wobei Martin mittlerweile ein anderes Buch-Ende* in Betracht zieht.

Ob er auch Aryas Geschichte der letzten Staffeln genauso erzählen wird? Sollte das der Fall sein, müssen sich die Leser der Bücher auf eine Unlogik gefasst machen.

"Game of Thrones"-Fans kritisieren Unlogik in Bezug auf Aryas Geschichte

Dadurch, dass die letzte Staffel der Serie bei vielen Fans nicht sehr gut ankam, fiel es einigen Zuschauern generell leicht, mehrere Unstimmigkeiten in Bezug auf die Handlung zu entdecken. Folgende Unlogik sei also nur ein Beispiel von vielen.

Die britische Website Express entdeckte eine Diskussion auf Reddit, in der sich die User mit der Geschichte von Arya Stark (Maisie Williams*) etwas genauer beschäftigen. Dabei fällt auf, dass eine Sache nicht ganz stimmig ist: Am Ende der Serie bricht Arya auf, um per Schiff herauszufinden, was sich westlich von Westeros befindet. Theoretisch wäre der Aufwand aber nicht nötig, merkt ein Nutzer an: "Wenn Bran tatsächlich alles sieht, sollte er dann nicht eigentlich wissen, was sich westlich von Westeros befindet?"

Arya hätte also einfach nur ihren Bruder um Rat fragen müssen - sofern seine Kräfte ausgereift genug sind, um eine Antwort geben zu können.

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“-Schauspielerin stirbt nach monatelanger Krankheit.

"Game of Thrones": Was befindet sich westlich von Westeros? Fans haben einen Verdacht

Was sich westlich von Westeros befindet, hat die Serie jedoch nicht beantwortet. Das bleibt der Fantasie der Zuschauer überlassen. Einige haben auch bereits eine Vermutung, die plausibel, aber nicht sonderlich spektakulär wäre: Westlich von Westeros befindet sich Essos, der Kontinent, auf dem sich Daenerys (Emilia Clarke) zu Beginn der Serie aufhielt. 

George R.R. Martin* soll bereits bestätigt haben, dass sich die Länder von "Game of Thrones" auf einem runden Planeten befinden. Entsprechend wäre es logisch, dass Arya in Essos landen würde, falls sich kein weiterer Kontinent dazwischen befindet.

Auch interessantEmilia Clarke enthüllt, wer Kaffeebecher am "Game of Thrones"-Set vergessen hat.

Video: Drei unglaube Serientode

Mehr erfahren: "Game of Thrones": George R.R. Martin kündigt nächstes Buch an - es könnte bald erscheinen.

soa

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist.
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist. © picture alliance /Rolf Vennenbernd/dpa
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet.
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet. © picture alliance/Keith Mayhew/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad".
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad". © picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt.
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt. © picture alliance / Andrew Cowie/EPA/dpa
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend.
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend. © picture alliance/Andrew Cowie/EPA/dpa
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere.
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere. © picture alliance /dpa/Christian Charisius
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalko berichtet.
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalko berichtet. © picture alliance/Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark.
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark. © dpa/picturealliance/Jörg Carstensen
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum.
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum. © picture alliance /Yui Mok/PA Wire/dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.