Das ging schnell

Netflix setzt gefloppte Serie nach nur einer Staffel ab

Netflix fackelte nicht lange: Wenige Wochen nach dem Start eines Fantasy-Spektakels, hat der Streamingdienst die schlecht bewertete Serie abgesetzt.

Fans des Fantasy-Genres kommen bei Netflix definitiv auf ihre Kosten. Ob „The Witcher“*, „Shadow and Bone“ oder „Cursed – Die Auserwählte“: Die Liste der Serien, in denen Magie eine Rolle spielt, ist lang. Fantasy-Liebhaber freuten sich womöglich auch auf „Die Bande aus der Baker Street“. Ende März 2021 ist die 1. Staffel der düsteren Sherlock-Holmes-Interpretation gestartet. Die Macher haben in dieser Produktion das Experiment gewagt, Krimi- und übernatürliche Elemente zu kombinieren. Sonderlich gut scheint das nicht funktioniert zu haben, denn Netflix hat die Serie nach nur einer Staffel beendet.

„Die Bande aus der Baker Street“: Netflix setzt die Serie ab – doch das ist nicht verwunderlich

Das Magazin Deadline berichtete exklusiv über das plötzliche Serien-Ende von „Die Bande aus der Baker Street“. Die genauen Gründe dafür kennen sie aber nicht. Es lässt sich also nur mutmaßen, weshalb der Streamingdienst die Reißleine so schnell gezogen hat. Mit Blick auf die Filmdatenbank IMDb erschließt sich ein möglicher Hintergrund: Der Fantasy-Krimi kam bei unzähligen Zuschauern nicht gut an. Nur 5,8 Sterne von möglichen 10 Sternen erhielt die Serie dort im Durchschnitt. Zum Vergleich: „Shadow and Bone“ kommt auf 8,0 Sterne, „The Witcher“ sogar auf stolze 8,2 Sterne (Stand: 5. Mai 2021).

Ähnlich sieht es bei Rotten Tomatoes aus. Dort bewerteten die Zuschauer „Die Bande aus der Baker Street“ mit einem durchschnittlichen Score von 55 Prozent, während die professionellen Film-Kritiker immerhin 78 Prozent im Durchschnitt vergaben (Stand: 5. Mai 2021). Letztendlich muss eine Serie aber in der Lage sein, die breite Masse zu begeistern. Das scheint den Machern nicht gelungen zu sein.

Netflix hat die Serie „Die Bande aus der Baker Street“ nach nur einer Staffel abgesetzt.

Lesen Sie auch: Netflix mit trauriger Entscheidung: Ein Serien-Hit endet nach fünf Staffeln.

„Die Bande aus der Baker Street“: Erfahren die Netflix-Nutzer trotzdem, wie die Geschichte endet?

Da Netflix die Serie „Die Bande aus der Baker Street“ nach nur einer Staffel abgesetzt hat, besitzt die Handlung kein rundes Ende. Die Produktion basiert nur lose auf den Romanvorlagen von Sir Arthur Conan Doyle, weshalb die Zuschauer in den Büchern keine Antworten auf offene Fragen erhalten. Bisher ist außerdem unklar, ob die Macher die Geschichte in anderer Form zu Ende erzählen. Im Fall von „The Order“ hat Showrunner Dennis Heaton den ursprünglich geplanten Fortgang der Story beispielsweise auf Twitter verraten. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Wegen neu angekündigter Serie: Unzählige Netflix-Nutzer kündigen ihre Abos.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © Matt Squire/Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.