1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Serien

Unglaublich: Diebische Netflix-Serie „Lupin“ von Vermummten beklaut

Erstellt:

Von: Sofia Wrede

Kommentare

„Lupin“ mit Omar Sy ist eine der beliebtesten Netflix-Serien weltweit.
„Lupin“ mit Omar Sy ist eine der beliebtesten Netflix-Serien weltweit. Jetzt gab es einen Diebes-Coup am Set. © Emmanuel Guimier/ Netflix/The Hollywood Archive Los Angeles CA

Zwei Netflix-Serien haben diese Woche ziemliches Pech gehabt: Die Sets von „The Crown“ und „Lupin“ wurden bestohlen. Dass es die Serie „Lupin“ erwischt hat, ist ziemlich ironisch.

Es war wie eine Szene aus einem Film: Im Pariser Vorort Nanterre stürmten am 25. Februar circa 20 vermummte Gestalten das Set und entzünden Feuerwerkskörper. Inmitten von Rauch, Funken und Aufregung verschwinden sie wieder – und zwar mit der Ausrüstung der Crew im Wert von 300.000 Euro. Das meldete Netflix* der Zeitschrift Variety.

Worum geht es in der Serie „Lupin“ mit Assane Diop?

Der Zwischenfall hat die Dreharbeiten der dritten Staffel von „Lupin unterbrochen. In der Serie geht es um den Dieb Assane Diop, gespielt von dem Franzosen Omar Sy. Der Serienname „Lupin“ kommt von einer Romanfigur des französischen Schriftstellers Maurice Leblanc. Leblanc schrieb zu Beginn des 20. Jahrhunderts über einen Meisterdieb – Arsène Lupin. In der Serie begegnen sich die beiden fiktiven Gestalten: Als Kind liest Assane Diop einen der Romane über Arsène Lupin. Die Geschichten inspirieren ihn, selbst Meisterdieb zu werden.

Auch interessant: Sci-Fi-Serie nach nicht mal einem Monat gecancelt – Netflix-Star meldet sich erstmals zu Wort.

Lupin: So erfolgreich ist die Serie von Netflix

Omar Sy überzeugt in seiner Rolle als Gentleman-Meisterdieb. Er ist charismatisch, elegant und wendet keine unnötige Gewalt an. Sein Diebesgut bekommt der geistreiche Stratege viel lieber durch kluge Überlistung. „Lupin“ ist nach „Squid Game“ die beliebteste internationale Netflix-Serie und wird vom französischen Studio Gaumont produziert.

Die zweite Staffel der Serie wurde im Sommer 2021 auf Netflix veröffentlicht und konnte die Fans der ersten Staffel überzeugen. „Lupin“ ist in diesem Jahr zudem zweimal für den Golden Globe nominiert: Einmal im Bereich „Best Drama Series“ und einmal für Omar Sy in der Kategorie des besten Schauspielers in einer Fernsehserie.

Überfall am Set: Zwei Serien von Netflix beraubt

Nun wurde die Serie rund um einen Meisterdieb selbst bestohlen. Dass es gerade ein Trick mit Feuerwerkskörpern wie aus der Film- und Fernsehwelt war, der den Überfall möglich gemacht hat, macht das ganze noch ironischer. Für Netflix war der Vorfall besonders ärgerlich. Denn: Erst am Tag davor wurde ein anderes Set des Mediengiganten beklaut, diesmal in Großbritannien. Es handelte sich um das Set der Serie „The Crown.

Laut Netflix kam es an beiden Tagen zu keinen Verletzungen. In Frankreich verschwand die zwanzigköpfige Bande mit Film-Ausrüstung im Wert von ca. 300.000 Euro. In Großbritannien klauten Unbekannte um die 350 Requisiten im Wert von etwa 180.000 Euro. Darunter war die Reproduktion eines Fabergé-Eis und silberne und goldene Kerzenständer. Die Diebe hatten geparkte LKWs aufgebrochen und ausgeräumt.

Bisher sind keine Tatverdächtigen bekannt. Ein Veröffentlichungstermin der neuen Staffel von „Lupin“ wurde noch nicht bekanntgegeben. Die Dreharbeiten sollen aber zwei Tage nach dem Überfall fortgesetzt worden sein. (Sofia Wrede) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare