Buchadaption

Hiphop-Legende will eigenen Netflix-Thriller produzieren

Der Rapper Jay-Z bei einem Auftritt. Er soll einen Thriller für Netflix produzieren. (Symbolbild)
+
Der Rapper Jay-Z bei einem Auftritt. Er soll einen Thriller für Netflix produzieren. (Symbolbild)

Ein Musiker im TV-Geschäft ist nichts Neues. Doch ein Superstar aus dem Rap-Business, der einen Netflix-Film produziert, kommt nicht gerade häufig vor.

Der US-Amerikanische Streaming-Dienst Netflix befindet sich auf einem Höhenflug – zumindest sprechen viele Anzeichen dafür. Nicht nur kam vor kurzem die rekordbrechende Serie „Das Damengambit“* heraus, auch verzeichnet „The Crown“ hohe Zuschauerzahlen, und sogar der britische Kultusminister mischt sich ein.

Auch aus deutscher Sicht gibt es erfolgreiche Nachrichten: Die Serie „Barbaren“ stellte einen unglaublichen Rekord auf und ein deutscher Schauspiel-Star spielt in der nächsten Staffel „Stranger Things“ mit. Läuft also bei netflix, auch aus deutscher Sicht. Nun die nächste Highlight-Nachricht: Für die Adaption eines Thrillers verpflichtete man einen echten Superstar der Rap- und HipHop-Welt.

Lesen Sie auch: Prime Video: Amazon holt mit neuem Patent zum Gegenschlag aus.

Rap-Star Jay-Z produziert Netflix-Thriller – das steckt dahinter

Für die Adaption des Krimis „Forty Acres“ von Dwayne Alexander Smith wurde kein geringerer als Rap-Legende Jay-Z engagiert. Zur Seite werden dem Rapper die ausführenden Produzenten Dana Honor, Smith und Mike Epps gestellt, während Jay-Z im Team mit Aaron Kaplan, Niles Kirchner und Bill Strauss den Thriller auf die heimischen Netflix-Bildschirme bringen soll. Aktuell befindet sich das Projekt in der Frühphase. In dem Buch, welches als Vorlage für die Verfilmung dient, geht es um einen Anwalt, der einer elitären Gesellschaft beitritt und schnell um sein Leben fürchten muss, berichtet rtl.de.

Auch interessant: Netflix-Serie mit Luke Mockridge startet heute — glückt sein Schauspieldebüt?

Es ist nicht die erste Kooperation von Jay-Z und Netflix

Auch wenn die Nachricht überraschend ist – es ist tatsächlich nicht das erste Mal, dass Netflix mit Jay-Z zusammenarbeitet, genauso wenig ist es die erste TV-Arbeit von Jay-Z. So hatte er unter anderem mit Aaron Kaplan bereits zusammengearbeitet, als der Rapper die ABC-Show „Women of the Movement“ kreiert hatte. Und auf Netflix erscheint demnächst der Western „The Harder They Fall“, bei dem Jay-Z bereits als Produzent mitgewirkt hatte. Scheint also, als hätte der Superstar bereits überzeugende Argumente geliefert, um einen neuen Schritt ins Film- und TV-Business zu wagen – zumindest aus Sicht von Netflix. (fh) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Lesen Sie auch: „The Mandalorian“: Fans machen sich über peinlichen Serien-Fehler lustig.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.