SciFi

„Tribes of Europa“: Deutsche Netflix-Serie startet heute – Star aus „Dark“ spielt mit

Netflix hat einen längeren Trailer zur Serie „Tribes of Europa“ veröffentlicht. In der deutschen Produktion spielt auch ein aus „Dark“ bekannter Schauspieler mit.

Das Angebot an deutschen Netflix-Produktionen wird aufgestockt. Der Streamingdienst hat vor mehreren Monaten die SciFi-Serie „Tribes of Europa“* angekündigt, die am 19. Februar 2021 startet. Wer sich die ersten Trailer ansieht, erkennt womöglich einige Parallelen zu „Dark“. Verwunderlich ist das nicht, denn die „Dark“-Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann sind auch an dieser Serie beteiligt.

„Dark“-Fans könnten auch einen Schauspieler wiedererkennen. In „Tribes of Europa“ übernimmt er eine wichtige Rolle. Wir verraten, welche deutschen Stars ebenfalls für die Serie vor der Kamera standen.

„Tribes of Europa“: Die Handlung der neuen Netflix-Serie aus Deutschland

Die postapokalyptische Serie „Tribes of Europa“ spielt im Jahr 2074, nachdem eine Katastrophe die ganze Menschheit erschütterte. Die altbekannten Staaten Europas gibt es nicht mehr, stattdessen existieren unzählige kleine Stämme, die sich gegenseitig das Leben schwer machen. Die Hauptfiguren und Geschwister Liv, Kiano und Elja gehören zu einem naturbezogenen und friedliebenden Volk. Als die drei ein seltsames Artefakt finden, machen andere Stämme Jagd auf sie. Die Geschwister werden getrennt und müssen überleben, um die Chance auf ein Wiedersehen aufrechtzuerhalten.

Erste Einblicke erhalten Netflix-Nutzer dank eines neuen, längeren Trailers, den der Streamingdienst kürzlich zur Verfügung gestellt hat (siehe oben).

Lesen Sie auch: „Immer für dich da“ auf Netflix: Erscheint noch eine 2. Staffel?

„Tribes of Europa“ auf Netflix: Diese Schauspieler sind dabei

Die Hauptrollen der drei Geschwister übernehmen die Darsteller Henriette Confurius („Narziss und Goldmund“), Emilio Sakraya („Warrior Nun“) und David Ali Rashed („Das perfekte Geheimnis“). Weitere Figuren werden von den deutschen Schauspielern Melika Foroutan („Vorstadtkrokodile 3“), Robert Maaser („1917“), Patrick Pinheiro („Marienhof“), Alain Blazevic („Renegades – Mission of Honor“), Sarah Bauerett („Charité“) und Eugene Boateng („Becks letzter Sommer“) verkörpert. Netflix hat aber auch internationale Stars wie James Faulkner („Game of Thrones“) und Ana Ularu („Siberia – Tödliche Nähe“) an Bord geholt.

Ein Gesicht dürfte „Dark“-Fans bekannt vorkommen: Auch Oliver Masucci übernimmt eine tragende Rolle in „Tribes of Europa“. Zuvor spielte er Ulrich im düsteren SciFi-Hit des Streamingdiensts.

Die neue Serie startet am 19. Februar 2021 auf Netflix. Die 1. Staffel umfasst voraussichtlich sechs Folgen. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: Nach Streitereien mit Netflix: Nintendo soll Pläne zu „Zelda“-Serie zerschlagen haben.

Ihre Meinung ist gefragt

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © Gordon Timpen/Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.