Neue Details bekannt

Sisi-Serie auf Netflix: Drehstart 2021 – mit diesen Hauptdarstellern

Netflix verfilmt das Leben von Sisi mit Jungschauspielerin Devrim Lingnau in der  Hauptrolle. Die zweite Hauptrolle als Kaiser Franz Joseph I. übernimmt Philip Froissant.
+
Netflix verfilmt das Leben von Sisi mit Jungschauspielerin Devrim Lingnau in der Hauptrolle. Die zweite Hauptrolle als Kaiser Franz Joseph I. übernimmt Philip Froissant.

Netflix verfilmt das Leben der österreichischen Kaiserin Sisi – und hat erste Details verraten. Erfahren Sie hier mehr über die Darsteller und den voraussichtlichen Serien-Start.

Sisi-Fans dürfen sich freuen: Netflix verfilmt das Leben der österreichischen Kaiserin – mit der Jungschauspielerin Devrim Lingnau in der Hauptrolle, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa, Stand: 21. Dezember) berichtete. Das habe der Streamingdienst am Montag mitgeteilt. Die sechsteilige Streamingserie über Elisabeth von Österreich-Ungarn hat dem dpa-Bericht zufolge den Arbeitstitel „The Empress“.

Die 1998 geborene Devrim Lingnau dürften Zuschauer aus dem Kinodrama „Auerhaus“ (2019) und Gastauftritten in Krimireihen wie „Unter Verdacht“ oder „Der Kriminalist“ kennen. Die zweite Hauptrolle als Kaiser Franz Joseph I. übernimmt dem dpa-Bericht zufolge Philip Froissant (26). Er soll demnächst im Netflix-Thriller „Schwarze Insel“ zu sehen sein.

Lesen Sie zudem: „Sissi“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ & Co. – Diese Streamingdienste bieten die Weihnachtsklassiker an

Drehstart 2021: Sisi-Serie auf Netflix – Sisis Ankunft am Wiener Hof

Netflix laut dpa über die Sisi-Story: „Es ist die große Liebesgeschichte zwischen Elisabeth und Franz, die im Mittelpunkt der Erzählung steht. Elisabeth wird erzählt als junge Frau, die ihrer Zeit voraus war und gegen die starren Regeln des 19. Jahrhunderts und des Hofes rebellierte.“ Die Dreharbeiten der Produktionsfirma Sommerhaus sollen, wie dpa außerdem berichtete, den Angaben zufolge im Frühjahr 2021 beginnen. Bei Netflix an den Start gehe der Sechsteiler voraussichtlich im Frühjahr 2022. Showrunner, also federführende Autorin und Planerin, sei Katharina Eyssen („Zeit der Geheimnisse“).

Regie führen dem Bericht zufolge Katrin Gebbe und Florian Cossen. Sie würden sich auf die ersten Monate nach Sisis Ankunft am Wiener Hof konzentrieren. Entsprechende Pläne von Netflix waren im April 2020 bekanntgeworden. Damals waren die Besetzung und weitere Details allerdings noch nicht bekannt.

Lesen Sie zudem: „Dein letztes Solo“: Erscheint noch eine 2. Staffel auf Netflix?

Schon viele Sisi-Verfilmungen – Spielfilm-Trilogie mit Romy Schneider am bekanntesten

Das Leben von Elisabeth von Österreich-Ungarn (1837-1898) wurde schon mehrfach verfilmt. Am bekanntesten ist die Spielfilm-Trilogie mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm aus den 1950ern. Natürlich gibt es davon unzählige Erinnerungen. Danielle Willert zum Beispiel hat rund 150 farbenfrohe Fotografien und Plakate ausgewählt, die die unvergessene Romy Schneider in einer ihrer ersten und schönsten Filmrollen zeigen – gesammelt in einem Bildband (werblicher Link).

Auch interessant: Nicht verpassen: Das sind die schönsten Weihnachtsfilme auf Netflix, Prime Video, Sky und Disney+

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.