Nächste Reise schon gebucht?

"The Witcher": Hätten Sie es gewusst? An diesen Orten wurde die Serie gedreht

Für diese Szene mit Yennefer (Anya Chalotra) reisten die "The Witcher"-Macher nach Spanien.
+
Für diese Szene mit Yennefer (Anya Chalotra) reisten die "The Witcher"-Macher nach Spanien.

"The Witcher" begeistert mit seinen faszinierenden Bildern. Doch wo wurde die Serie gedreht? Wir verraten, welche Orte Sie mit eigenen Augen sehen sollten.

  • "The Witcher" gilt als eine der erfolgreichsten Netflix-Serien des Jahres 2019.
  • Eine 2. Staffel ist bereits in Produktion.
  • Die Drehorte sind über ganz Europa hinweg verteilt.

Hat es Netflix geschafft, das neue "Game of Thrones" zu produzieren? Obwohl erst eine Staffel von "The Witcher" erschienen ist, vergleichen bereits mehrere Zuschauer die beiden Serien. Das ergibt in Bezug auf das Genre Sinn, da es sich bei den Produktionen um Fantasy-Serien handelt. Und doch ist das "The Witcher"-Universum einzigartig.

Alleinstellungsmerkmale beziehen sich insbesondere auf die verschiedenen Landschaften und Städte, die als Drehorte dienten. Welche das genau sind, hat Travelcircus auf einer interaktiven Karte zusammengefasst (siehe unten).

Ungarn: Hier verbrachten die "The Witcher"-Macher besonders viel Zeit

Für mehrere Szenen reisten die Macher von "The Witcher" nach Ungarn. Besonders in und um die Stadt Budapest verbrachten sie viel Zeit, da sich in der Nähe beispielsweise die Mafilm Studios befinden. In Ungarns ältestem Studio baute man die Stadt Blaviken nach.

Besucher dürfen diesen Drehort allerdings nicht betreten. Mehr Glück haben Interessenten dafür aber mit der Burg Vajdahunyad, die als Haus von Stregobor (Lars Mikkelsen) diente. Sie befindet sich im Stadtpark von Budapest. Wer bereits dort ist, kann auch im Kiscelli Museum vorbeischauen. Ein Raum des Museums wurde in einen Saal von Aretusas umgewandelt, in dem der Abschlussball der Akademie stattfand.

Weiter geht es nach Skanzen in Ungarn. Dort befindet sich das größte Bauernhofmuseum des Landes. Was dort gedreht wurde? Die ersten Szenen mit Yennefer (Anya Chalotra), denn eines der Gebäude diente als ihr Wohnhaus.

Wer hingegen unberührte Natur bevorzugt, kann im Wald Zsivány-sziklák nahe des Nationalparks Duna-Ipoly vorbeischauen. Er liegt um die 40 Minuten von Budapest entfernt. Hierhin flüchtete sich Ciri (Freya Allan) nach der Zerstörung Cintras. Etwas näher an Ungarns Hauptstadt liegt hingegen der Bauxit Földtani Park. Dort traf Yennefer nach Jahren wieder auf ihre alte Liebe Istredd (Royce Pierreson).

Wander- und Bergsteiger-Fans kommen ebenfalls auf ihre Kosten: In der Szelim Höhle am Berg Kö im Gerecse Gebirge gelegen suchten Geralt (Henry Cavill) und Yennefer nach einem Drachen.

Lesen Sie auch: "The Witcher" - Showrunnerin bereut diese Entscheidung.

Spanien: Yennefers Geschichte führt sie ans Meer und durch die Wüste

Spanien war ebenfalls ein Reiseziel der "The Witcher"-Macher, denn so drehte das Team beispielsweise beim Felsen Roque de Santo Domingo auf den Kanaren. Auf das Gestein wurde später die Akademie Aretusa projiziert.

Später ging es noch zu den Sanddünen von Maspalomas in Gran Canaria. Dort lieferte sich Yennefer eine spannende Verfolgungsjagd mit einem Assassinen.

Mehr erfahren"The Witcher"-Star mit Coronavirus infiziert - So handelt Netflix jetzt.

Österreich: Geralt nimmt es in einer Burg mit einem starken Gegner auf

In Österreich besuchte das Team die Burg Kreuzenstein. Dort traf Geralt auf die verzauberte Tochter des Königs Foltest (Shaun Dooley). Für Besucher ist der mittelalterliche Bau von April bis November geöffnet.

Ebenfalls spannend"The Witcher" - So witzig reagieren die Darsteller auf die Corona-Quarantäne.

Polen: Der Finale Kampf in der Heimat von Andrzej Sapkowski

Zu Ehren des Buchautors Andrzej Sapkowski zog es die Macher auch nach Polen. Nahe Krakau dientedie Burg Ogrodzieniec als Kulisse für die Schlacht der Magier gegen Nilfgaard.

Auch interessant: "The Witcher" - Grafik erklärt die Zeitebenen der Netflix-Serie.

Alle "The Witcher"-Drehorte auf einer Karte

Video: "The Witcher" auf Netflix - Fakten über die Serie

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Haus des Geldes“: Den Fans könnte das nicht gefallen - Netflix verrät, wann die Serie endet

Jetzt ist es offiziell: Der spanische Netflix-Hit „Haus des Geldes" wird bald enden. Die Macher verraten, was sie für das große Finale geplant haben.
„Haus des Geldes“: Den Fans könnte das nicht gefallen - Netflix verrät, wann die Serie endet

„Avatar - Der Herr der Elemente“-Reboot: Serien-Schöpfer steigen aus - Netflix soll schuld sein

Scheitert die geplante Live-Action-Neuauflage von „Avatar - Der Herr der Elemente“? Die Schöpfer der Serie kündigten an, nicht mehr am Netflix-Projekt mitzuwirken.
„Avatar - Der Herr der Elemente“-Reboot: Serien-Schöpfer steigen aus - Netflix soll schuld sein

„Der Prinz von Bel-Air“ bekommt ein Reboot - doch Fans der Sitcom könnte es nicht gefallen

Die Kult-Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ wird von Will Smith neu aufgelegt. Doch eine Sache soll sich ändern, die nicht alle Fans gutheißen werden.
„Der Prinz von Bel-Air“ bekommt ein Reboot - doch Fans der Sitcom könnte es nicht gefallen

Neu auf Netflix: Filme und Serien, die im August 2020 erscheinen

Ein gruseliger Marvel-Blockbuster, eine neue deutsche Serie und vieles mehr: Netflix hat verraten, welche Filme und Serien im August 2020 erscheinen.
Neu auf Netflix: Filme und Serien, die im August 2020 erscheinen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.