Tipps für Tierhalter

Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann

+
Auch Katzen können an Arthrose erkranken. Besonders ältere Tiere sind hierfür anfällig. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den Vierbeinern das Leben zu erleichtern.

Bonn (dpa/tmn) - Vor allem ältere Katzen leiden unter Arthrose. An kalten, feuchten Tagen sind die Beschwerden besonders akut. Typisch für eine Arthrose ist der Verlust an Knorpelgewebe, das Gelenk wird in der Folge dick, und die Tiere gehen eine Schonhaltung ein.

Um den Schmerz zu lindern, kann der Tierarzt der Katze spezielle Medikamente verschreiben, erläutert der Bundesverband für Tiergesundheit. Neben der Behandlung mit Schmerzmitteln können Halter ihre Katze aber noch weiter unterstützen: So sollten übergewichtige Katzen unbedingt abnehmen. Zur Gewichtsreduktion ist es sinnvoll, weniger zu füttern und die Katze mit Spielzeug in Bewegung zu bringen. Dadurch wird die Muskulatur gestärkt und kann die Gelenke besser unterstützen.

Entlasten können Halter die Gelenke einer Katze mit Arthrose auch, indem sie ihre Lieblingsplätze besser erreichbar machen: zum Beispiel vor die Fensterbank einen Stuhl stellen oder in den Kratzbaum mehr Etagen einbauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten

Regelmäßig trinken ist für Hunde auf langen Autofahrten besonders wichtig. Halter sollten daher für ausreichend Wasser und genügend Trinkgelegenheiten sorgen. Weitere …
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten

Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen

Für Hunde- und Katzenbesitzer sind Zecken ein leidiges Thema. Die kleinen Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich werden.
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen

"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern

Fressen, fressen, vermehren - darin besteht für den aus Nordamerika eingeschleppten Kalikokrebs der Sinn des Lebens. Was wiederum das Ende des Lebens für viele …
"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern

Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden

In einer Voliere im Steinwald in der Oberpfalz sitzen Habichtskäuze auf einem Ast und blicken neugierig durch das Gitterdach - als ahnten sie, dass sie bald in die …
Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.