Tipps für Tierhalter

Bremsen- oder Mückenstiche bei Pferden schnell kühlen

Pferde leiden regelrecht, wenn sie von Mücken gestochen werden. Bestimmte Salben können den Juckreiz lindern. Foto: Frank May/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
+
Pferde leiden regelrecht, wenn sie von Mücken gestochen werden. Bestimmte Salben können den Juckreiz lindern. Foto: Frank May/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Pferde können in Stress geraten, wenn sie mit Bremsen oder Mücken zu tun haben. Was Pferdehalter dann tun können.

Hamburg (dpa/tmn) - Für Pferde sind Insektenstiche sehr unangenehm. Manche reagieren regelrecht panisch, wenn sie von einer Bremse oder Mücke gestochen werden. Pferdehalter können ihnen etwas Erleichterung verschaffen, indem sie die Einstichstellen kühlen oder mit abschwellenden Salben behandeln, heißt es in der Zeitschrift "St. Georg" (Ausgabe 6/2020).

Bei blutenden Stellen sollte man zu einer abdeckenden Salbe greifen, da ansonsten weitere Fliegen angelockt werden, die sich auf die Wunde setzen. Ist ein Insektenstich stark angeschwollen, fragen Halter am besten ihren Tierarzt. Eventuell sind dann Antihistaminika oder Kortikoide nötig.

Liegen die Schwellungen im Bereich der Sattel- oder Gurtlage, verzichten Pferdebesitzer besser aufs Reiten. Unter Umständen scheuert sich der Stich sonst auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So vermeiden Wanderer Unfälle mit Kühen

Im Zweifel gewinnt die Kuh: Wer den Tieren auf Almwiesen begegnet, sollte deshalb ein paar Regeln beachten. Auch Hunde bleiben den Rindern besser fern.
So vermeiden Wanderer Unfälle mit Kühen

Hunde bei Hitze richtig abkühlen

Hunde benötigen bei Hitze genauso eine Erfrischung wie wir Menschen. In der Regel versuchen sie, den Körper durch Hecheln abzukühlen. Nicht immer reicht das aus und …
Hunde bei Hitze richtig abkühlen

Hamster auf Futtersuche schicken

Hamster brauchen das Futter nicht direkt vor ihrer Nase. Besser ist es, Gemüse und Körner unten und oben im Gehege zu verteilen.
Hamster auf Futtersuche schicken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.