Lebensgefährlich

Diese Lebensmittel sollten Hunde nicht fressen

+
Schokolade verboten! Das gilt zumindest für Hunde. Foto: Marion Gröning

Es gibt gefährliche Lebensmittel für Hunde. Manche sind sogar tödlich. Hier sind drei Beispiele.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Es gibt Lebensmittel, die Hunde auf keinen Fall fressen dürfen. Drei Futter-Tabus:

Hunden sollten Halter auf keinen Fall übrig gebliebene Geflügelknochen als Leckerli geben. Sie splittern leicht und können Magen und Darm verletzen.

Fischgräten sind ebenfalls lebensgefährlich, warnt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe. Gut verträglich ist dagegen ungewürztes Rinderhackfleisch: Wer davon beim Kochen etwas beiseitelegt, kann es dem Hund später zum Fressen geben.

Auch Schokolade sollten Halter nicht offen in der Wohnung herumliegen lassen: Das darin enthaltende Theobromin verursacht bei Vierbeinern anfänglich Durchfall und Erbrechen und ist schon in kleiner Dosis tödlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer

Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen. Er gilt als liebenswürdig jedoch zugleich als wenig wachsam. Zur Lebensspanne der Tiere haben Forscher nun eine …
Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer

Schnecken im Aquarium können sinnvoll sein

Verschmutze Aquarien sind kein schöner Anblick. Abhilfe können nützliche Schnecken schaffen, die durch die Verwertung von Futterresten eine reinigende Funktion erfüllen.
Schnecken im Aquarium können sinnvoll sein

Reflektoren machen Hunde im Herbst sichtbarer

Wer im Herbst mit seinem Vierbeiner spazieren geht, sollte auf die Sichtbarkeit seines Hundes achten. Gerade in der Übergangszeit von Sommer zu Herbst sind viele …
Reflektoren machen Hunde im Herbst sichtbarer

Jede Vogelspinne hat andere Bedürfnisse

Vogelspinne ist nicht gleich Vogelspinnne. Erfahrene Terrarien-Besitzer wissen das längst. Die exotischen Krabbeltiere haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse und bei …
Jede Vogelspinne hat andere Bedürfnisse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.