Fressen, Pflege und Kleidung

Jeder dritte Halter beschenkt sein Tier zu Weihnachten

+
Viele Haustierhalter beschenken an Weihnachten auch ihren Vierbeiner.

Wer Weihnachten feiert, beschenkt gern seine Liebsten. Das sind nicht immer nur gute Freunde und Verwandte, auch an das Haustier wird gedacht. Vor allem kulinarisch wird der Vierbeiner verwöhnt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Hund und Katze sollen nicht leer ausgehen: Jeder dritte Tierhalter (33 Prozent) möchte seinem Vierbeiner etwas zu Weihnachten schenken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage.

Besondere Leckerbissen sind dabei am beliebtesten (26 Prozent). An zweiter Stelle kommt Spielzeug (17 Prozent), mit etwas Abstand folgen Geschenke zum Kuscheln wie eine Decke oder ein Kissen (4 Prozent). Nur sehr selten erwarten die Tiere Pflegeprodukte oder Kleidung unter dem Baum (1 Prozent).

Im Auftrag des Industrieverbands Heimtierbedarf wurden 500 Haustierhalter ab 14 Jahren zwischen dem 28. Oktober und dem 4. November 2016 befragt.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaubsbetreuung für Papagei muss genau geplant werden

Ein Vogel lässt sich schlecht mit in den Urlaub nehmen. Da bleibt oft nur die Möglichkeit, sich eine Betreuungsperson zu suchen. So sollte sie am besten auf die Zeit mit …
Urlaubsbetreuung für Papagei muss genau geplant werden

Katze niemals mit gekipptem Fenster allein lassen

Quetschungen, Knochenbrüche und Organschäden: Gekippte Fenster können für Katzen zur Falle werden. Daran sollten Halter beim Lüften denken und ein paar …
Katze niemals mit gekipptem Fenster allein lassen

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest …
Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Hunde von Feldern mit unreifem Getreide fernhalten

Beim Rumtollen des Hundes auf Feldern ist Vorsicht angebracht. Knabbern an Grashalmen und jungem Getreide kann auf gespritzten Feldern zu einer erheblichen …
Hunde von Feldern mit unreifem Getreide fernhalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.