Guter Rückzugsort

Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

+
Igel überwintern gerne im Laub. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild

Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.

Bonn (dpa/tmn) - Wer das Laub im Garten einfach liegen lässt, hilft Tieren beim Überwintern. Igel, aber auch Ringelnattern oder Eidechsen können sich darin zurückziehen. Auch Regenwürmer, Spinnen, Käfer und Molche suchen sich dort einen Unterschlupf, erläutert der Deutsche Tierschutzbund.

Wer dagegen seinen Rasen mit dem Laubsauger bearbeitet, tötet viele Insekten, kleine Igel oder Weichtiere. Wer Fels- oder Mauerspalten in seinem Garten hat, kann sie mit Laub füllen. Das ist ein perfekter Unterschlupf für Amphibien wie Erdkröten, die von den Blättern gewärmt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zweithund frühestens nach ein bis zwei Jahren anschaffen

Wenn man sich einen zweiten Hund zulegt, kann dies viele Vorteile haben. Doch bevor man einen weiteren Vierbeiner in den Haushalt aufnimmt, gibt es einiges zu beachten.
Zweithund frühestens nach ein bis zwei Jahren anschaffen

Wie viel Auslauf brauchen Hamster?

Hamster sind Entdecker und mögen ausgedehnte Wanderungen. Also ab in den Garten? Besser ist ein Auslauf mit stabilen Abtrennungen. Dazu kommen ein paar Spielsachen, und …
Wie viel Auslauf brauchen Hamster?

So bleibt der Hund dem Esstisch fern

Ob ein Hund sich an den Esstisch wagt, entscheidet sich in den ersten Lebensmonaten und der Pubertät. In dieser Zeit werden die Weichen für das Verhalten bezüglich Essen …
So bleibt der Hund dem Esstisch fern

Immer mehr Tierbesitzer lassen Hunde und Katzen einäschern

Nach dem Tod ihres Haustieres entscheiden sich Tierbesitzer immer öfter für eine Einäscherung. Die Asche nehmen sie mit nach Hause. In klassischer Urne, aber auch im …
Immer mehr Tierbesitzer lassen Hunde und Katzen einäschern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.