Fit durch den Winter

Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C

+
Gesunde Meerschweinchen können auch im Winter draußen leben. Der Halter sollte aber unbedingt die Ernährung des Nagers dementsprechend anpassen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Wer seine kleinen Nager auch im Winter im Garten halten will, sollte auf die richtige Ernährung achten. Wichtig ist für die Tiere vor allem eine ausreichend große Kalorienzufuhr und genügend Vitamin C.

Stuttgart (dpa/tmn) - Gesunde Meerschweinchen dürfen auch im Winter draußen leben. Halter sollten dann aber auf das richtige Futter achten, rät die Tierrechtsorganisation Peta.

Um die eigene Körperwärme zu halten, brauchen die Tiere jede Menge Kalorien. Deshalb kann in der kalten Jahreszeit auch das sonst verpönte, weil dickmachende Kraftfutter notwendig sein.

Zusätzlich sollten Halter ihren Meerschweinchen reichlich Rohkost geben, damit der Vitaminhaushalt stimmt. Besonders wichtig ist dabei Vitamin C, das die Tiere nicht selber bilden können. Gerade im Winter sollten Zitrusfrüchte wie Orangen deshalb regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vögel werden bei Schmerzen oft ruhig und schläfrig

Trägheit, Abgeschlagenheit und Schonhaltung sind Alarmzeichen, auf die Vögelbesitzer bei ihren Federtieren unbedingt reagieren sollten. Denn treten diese Symptome auf, …
Vögel werden bei Schmerzen oft ruhig und schläfrig

60 Wolfsrudel und 18 Wolfspaare in Deutschland nachgewiesen

Der Wolf fühlt sich wohl in Deutschland. Seitdem 1996 erstmals wieder Wölfe in Deutschland nachgewiesen wurden, wächst die Zahl der Rudel und Paare stetig an. Das …
60 Wolfsrudel und 18 Wolfspaare in Deutschland nachgewiesen

Welche Katzen rohes Futter nicht vertragen

In der Natur der Katze liegt es, rohes Fleisch zu verspeisen. Daher geben einige Halter ihrem Tier hauptsächlich Rohfutter. Leidet die Katze jedoch an bestimmten …
Welche Katzen rohes Futter nicht vertragen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.