Haustiere

Meerschweinchen-Pubertät für Bindung nutzen

Meerschweinchen kommen genauso in die Pubertät wie Kinder, sagen Experten. Foto: Andrea Warnecke
+
Meerschweinchen kommen genauso in die Pubertät wie Kinder, sagen Experten. Foto: Andrea Warnecke

Wenn halbstarke Nager anfangen Grenzen zu testen, sind sie in der Pubertät angekommen. Halter sollten die Zeit ganz besonders intensiv begleiten, denn dann entsteht eine enge Bindung.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Warum sollte es Nager-Nachwuchs anders ergehen als Menschenkindern: Auch Meerschweinchen kommen in die Pubertät. Sie testen Grenzen aus und schwanken zwischen Übermut und Unsicherheit.

Darauf weist der der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) hin. Meerschweinchen sind dann zwischen sechs und neun Monate alt.

Biologin und Meerschweinchen-Expertin Cornelia Drees rät Haltern sich gerade in dieser Zeit viel mit den Tieren zu beschäftigen. Denn es handle sich um eine wichtige Prägephase. Auf Flausen der Tiere wie etwa leichtes Zwicken oder Wegrennen sollten Halter verständnisvoll reagieren und liebevoll bleiben. Wenn das Meerschweinchen lerne, dass der Mensch fürsorglich bleibe, entstehe eine besondere Bindung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrunken reiten - ist das erlaubt?

Reiter sind auf öffentlichen Straßen Verkehrsteilnehmer. Wer also alkoholisiert auf dem Pferd unterwegs ist, dem können Probleme drohen - auch wenn Gesetze und …
Betrunken reiten - ist das erlaubt?

So lernen Hunde das Auto lieben

Die Kofferraumklappe öffnet sich und schnell wird klar: das wird nichts! Der Vierbeiner stemmt alle Pfoten in den Boden und will auf keinen Fall einsteigen. Viele …
So lernen Hunde das Auto lieben

So fährt der Hund im Auto sicher mit

Ein Spaziergang im Grünen oder ein Besuch beim Tierarzt: Es gibt Situationen, wo der Hund einfach im Auto mit muss. Wichtig ist, das Tier daran zu gewöhnen. Ein paar …
So fährt der Hund im Auto sicher mit

So vermeiden Wanderer Unfälle mit Kühen

Im Zweifel gewinnt die Kuh: Wer den Tieren auf Almwiesen begegnet, sollte deshalb ein paar Regeln beachten. Auch Hunde bleiben den Rindern besser fern.
So vermeiden Wanderer Unfälle mit Kühen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.