Tipps für Tierhalter

Schwellungen im Gesicht: Hund kann Zahnschmerzen haben

+
Ob ein Hund an Zahnschmerzen leidet, ist meist schwer zu erkennen. Foto: Boris Roessler/dpa

Wenn ein Mensch an Zahnschmerzen leidet, wird dies meist schnell erkannt. Bei Hunden dauert es oft länger, bis die Signale des Vierbeiners richtig gedeutet wurden. Dann ist jedoch schnelles Handeln gefragt.

Berlin (dpa/tmn) - Der Hund streicht sich ständig mit den Pfoten über die Backe oder leckt über die Lippen: Beides können Anzeichen für Zahnschmerzen sein. Auch Schwellungen am Zahnfleisch oder im Gesicht, fieser Geruch aus dem Maul oder einseitiges Kauen deuten auf Schmerzen im Maul hin.

Halter sollten dann schnell reagieren und die Mundhöhle ihres Hundes vom Tierarzt untersuchen lassen. Er entscheidet, ob die Zähne behandelt werden müssen, erläutert die Organisation Aktion Tier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erste Igel werden wach: Zufüttern ist nicht nötig

Der Winterschlaf ist vorbei. Es ist wieder Zeit, um die Welt zu erkunden: Im Frühling sieht man den Igel wieder häufiger. Die meisten Nager haben dann viel Gewicht …
Erste Igel werden wach: Zufüttern ist nicht nötig

Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht …
Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Hopsen für Hauskaninchen: Die Sportart Kanin-Hop

Kaninchen springen über kleine Hürden: Für die einen ein wunderbares Hobby, um sich intensiv mit dem Kaninchen zu beschäftigen. Andere gehen mit ihren Tieren sogar auf …
Hopsen für Hauskaninchen: Die Sportart Kanin-Hop

Die Katzentoilette richtig säubern

Da sind sich Mensch und Tier einig. Ein sauberes Klo muss sein. So gelten auch für Katzen-Toiletten wichtige Hygiene-Regeln.
Die Katzentoilette richtig säubern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.