"Findefix"

Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

+
Wer ein Tier vermisst, teilt dies seiner Umgebung oft über einen Aushang mit. Bei "Findefix" können Tierhalter auch online eine Suchmeldung verbreiten. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren lassen.

Bonn (dpa/tmn) - Wer ein Haustier sucht oder gefunden hat, kann das ab sofort auf einer neuen Webseite des Deutschen Tierschutzbundes melden. Die Seite "Findefix" ersetzt das bisherige Haustierregister, wie der Verein mitteilt.

Tierhalter können nun auch online nach vermissten Tieren in der eigenen Umgebung suchen, ein Suchplakat erstellen und eine Suchmeldung auf der Homepage veröffentlichen.

Außerdem haben Besitzer die Möglichkeit, ihr gechipptes oder tätowiertes Tier kostenlos auf der Seite zu registrieren. Das erhöht die Chancen, weggelaufene Tiere wieder einem Halter zuzuordnen.

Bei der Suche nach vermissten Tieren greift die Seite auf alle Tierschutzvereine und Tierheime zu, die dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossen sind.

Findefix

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plastiktüten können für Katzen zur Falle werden

Katzen suchen sich die ungewöhnlichsten Verstecke. Auch Plastiktüten nutzen sie gern als Unterschlupf. Das kann für die Tiere jedoch gefährlich werden. Besser geeignet …
Plastiktüten können für Katzen zur Falle werden

Feldlerche wird erneut "Vogel des Jahres"

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die …
Feldlerche wird erneut "Vogel des Jahres"

Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

An einer Ohrenentzündung können auch Hunde leiden. Halter erkennen das, wenn ihre Vierbeiner den Kopf an Gegenständen reiben. Bestimmte Rassen sind sogar stärker …
Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

Beim Kauf von Welpen auf Herkunft achten

Im Internet und in Anzeigen werden immer wieder illegal eingeführte Hunde-Welpen gehandelt. Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte daher genau prüfen, woher das …
Beim Kauf von Welpen auf Herkunft achten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.