Gefährlicher Spaß

Tiere gehören nicht ins Karnevalskostüm

+
Hunde in Kostümen können zwar süß aussehen, die Tiere können allerdings in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein. Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa

Karneval ist ein Spaß für Groß und Klein. Bloß für Haustiere sind die Feierlichkeiten wegen des Lärms und der Menschenmengen oft stressig. Hundehalter sollten außerdem darauf verzichten ihre Vierbeiner in eine Verkleidung zu stecken.

Bonn (dpa/tmn) - Wer sich Gedanken über sein Karnevalskostüm macht, sollte das Haustier dabei lieber nicht miteinbeziehen. Das rät der Deutsche Tierschutzbund.

Ein Kostüm kann Hunde beispielsweise in ihrer Bewegungsfreiheit oder Körpersprache einschränken. Außerdem besteht die Gefahr, dass das Tier mit Kostüm oder Accessoires irgendwo hängenbleibt und sich im schlimmsten Fall stranguliert.

Auch Fastnachtsumzüge sind nichts für Tiere: Auf Lärm und dicht gedrängte Menschen reagieren viele Vierbeiner mit Stress und Angst. Auch Wurfgeschosse oder herumliegende Glassplitter stellen eine Gefahr dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plastiktüten können für Katzen zur Falle werden

Katzen suchen sich die ungewöhnlichsten Verstecke. Auch Plastiktüten nutzen sie gern als Unterschlupf. Das kann für die Tiere jedoch gefährlich werden. Besser geeignet …
Plastiktüten können für Katzen zur Falle werden

Feldlerche wird erneut "Vogel des Jahres"

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die …
Feldlerche wird erneut "Vogel des Jahres"

Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

An einer Ohrenentzündung können auch Hunde leiden. Halter erkennen das, wenn ihre Vierbeiner den Kopf an Gegenständen reiben. Bestimmte Rassen sind sogar stärker …
Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

Beim Kauf von Welpen auf Herkunft achten

Im Internet und in Anzeigen werden immer wieder illegal eingeführte Hunde-Welpen gehandelt. Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte daher genau prüfen, woher das …
Beim Kauf von Welpen auf Herkunft achten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.