Anzeichen erkennen

Trauernde Katzen verlieren ihren Spieltrieb

+
Auch Katzen trauern - zum Beispiel, indem sie sich weniger mit Spielzeug beschäftigen. Foto: Mascha Brichta/dpa

Katzen gelten gemeinhin als eigensinnig und unabhängig. Verlieren sie jedoch eine langjährige Bezugsperson, können sich bei den Samtpfötchen durchaus Anzeichen von Trauer zeigen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Auch Katzen können um Menschen trauern. Stirbt oder verschwindet eine jahrelange Bezugsperson, verlieren die Tiere damit einen wichtigen Sozialpartner.

Die Trauer kann sich auf verschiedene Art äußern, wie der Industrieverband Heimtierbedarf erläutert: Manche Katzen essen dann mehr, andere weniger. Die meisten Tiere spielen in der Trauerzeit außerdem weniger und schlafen mehr. Manche putzen sich so intensiv, dass kahle Stellen im Fell entstehen.

In der Regel dauert diese Trauerphase den Angaben nach zwei bis sechs Wochen, ein ganzes Jahr ist aber ebenfalls möglich. Halter können Katzen beim Überwinden der Trauer helfen - mit gelegentlichen Streicheleinheiten, Leckerlis und fröhlichem Tonfall beim Ansprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen

Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen

Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick

Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick

Hunde nicht auf Weihnachtsmarkt mitnehmen

Ein kleiner Bummel über den Weihnachtsmarkt - das könnte doch auch dem Hund gefallen? Wohl eher nicht. Denn viele Menschen auf engem Raum verunsichern die meisten …
Hunde nicht auf Weihnachtsmarkt mitnehmen

Beim Dogsharing auf einheitliche Regeln fürs Tier achten

Einen Hund ausleihen? Für Hundeliebhaber, die sich keinen eigenen Vierbeiner anschaffen wollen, ist das womöglich eine Alternative. Auf ein paar wichtige Dinge sollten …
Beim Dogsharing auf einheitliche Regeln fürs Tier achten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.