Für Arten trockener Klimazonen

Trockenterrarium für Geckos macht weniger Arbeit

+
Reptil mit Raubtierlook: Der Leopardgecko fühlt sich in einem Trockenterrarium wohl - das ist für Einsteiger einfacher zu pflegen als ein Regenwaldterrarium. Andrea Warnecke/dpa Foto: Andrea Warnecke

In Trockenzonen beheimatete Geckos machen ihrem Halter wenig Mühe. Denn ein Trockenterrarium ist recht pflegeleicht. Ein paar Dinge sind dennoch zu beachten:

Overath (dpa/tmn) - Für Anfänger eignen sich Geckos am besten, die sich in einem trockenen Klima wohlfühlen. Denn ein Trockenterrarium einzurichten und zu pflegen, ist weniger aufwendig als ein Regenwaldterrarium.

In trockenen Klimazonen fühlen sich beispielsweise der Zwerg-Wüstengecko oder der Leopardgecko wohl, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren. Als Untergrund im Becken verwendet man ein Gemisch aus Sand und Lehm.

Völlig trocken darf die Umgebung aber auch nicht sein: Wurzeln, Steine und Pflanzen können Halter morgen und abends mit einer Sprühflasche benetzen - das sorgt für ein bisschen Feuchtigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern

Fressen, fressen, vermehren - darin besteht für den aus Nordamerika eingeschleppten Kalikokrebs der Sinn des Lebens. Was wiederum das Ende des Lebens für viele …
"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern

Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden

In einer Voliere im Steinwald in der Oberpfalz sitzen Habichtskäuze auf einem Ast und blicken neugierig durch das Gitterdach - als ahnten sie, dass sie bald in die …
Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden

Fünf Regeln für Kind und Hund

Hunde gehören für viele zum perfekten Familienbild dazu. Das Verhältnis zwischen Kind und Hund verläuft aber nicht immer reibungslos. Damit möglichst nichts schiefgeht, …
Fünf Regeln für Kind und Hund

Gouldamadinen als Haustiere halten

Gouldamadinen sind vor allem wegen ihres auffälligen Gefieders beliebt. Es gibt aber noch einen anderen guten Grund, sie zu halten: Sie zwitschern nicht so laut.
Gouldamadinen als Haustiere halten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.